VG-Wort Pixel

Apfelbrot

Apfelbrot
Foto: Thomas Neckermann
Wir zeigen euch ein leckeres Rezept für Apfelbrot – aus Weizen- und Roggenmehl und mit Haselnüssen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegan, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 140 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
25
Scheiben
500

Gramm Gramm Äpfel (mürbe; z. B. "Elstar")

100

Gramm Gramm Apfelkraut (dunkler Sirup)

450

Gramm Gramm Dinkelmehl (Type 1050)

250

Gramm Gramm Roggenmehl

1.5

TL TL Salz

1

Würfel Würfel Hefe (42 g)

150

Gramm Gramm Haselnüsse

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Apfelbrot zunächst die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Hälfte von ihnen würfeln. Restliche Äpfel, Apfelkraut und 200 ml warmes Wasser pürieren.
  2. Beide Mehle und Salz mischen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. 5 EL warmes Wasser dazugeben. Hefe, Wasser und etwas Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren, zugedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  3. Apfelpüree zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  4. Die Haselnüsse grob hacken und mit den Apfelwürfeln kurz unter den Teig kneten. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (30 cm Länge) geben und das Apfelbrot an einem warmen Ort 15-20 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 230 Grad, Umluft 210 Grad, Gas Stufe 5-6 vorheizen.
  6. Brot auf der unteren Schiene im Ofen etwa 40 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit die Temperatur auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 reduzieren und das Apfelbrot fertig backen.
  7. Brot 10 Minuten abkühlen lassen, dann stürzen und vollständig erkalten lassen.
Tipp Dazu schmeckt Birnensenf!