Kuchen fürs Büro - und die Kollegen lieben euch

Es gibt viele Gründe, Kuchen fürs Büro zu backen. Ob Geburtstag, Einstand, Ausstand oder einfach so - mit diesen Kuchen werdet ihr bestimmt zur Lieblingskollegin ...

Leicht zu transportieren, leicht zu essen - unsere Kuchen fürs Büro

Eine Tradition in vielen Büros: Wer Geburtstag hat, bringt Kuchen mit! Aber welchen denn bloß? Schnell und einfach zu backen soll er sein, denn wir haben weder Lust noch Zeit, den ganzen Abend vorher in der Küche zu stehen. Außerdem sollte er den Transport ins Büro gut überstehen und sich am besten mit der Hand aus der Serviette essen lassen, denn im Büro gibt es oft nicht genug Teller und Kuchengabeln für alle.

Aber schmecken soll der Kuchen natürlich trotzdem, und was hermachen soll er auch. Unsere Rezepte für schnelle Rührkuchen, einfache Blechkuchen und leckere Teilchen kriegen auch Back-Anfängerinnen hin - und den Kollegen werden sie ganz bestimmt schmecken.

Wenn ihr einen dieser Kuchen mit zu eurem Ausstand im Büro bringt, werden die Kollegen euch so schnell nicht vergessen. Und beim Einstand im neuen Job hinterlasst ihr gleich einen guten ersten Eindruck. Oder wie wär's mit einem Geburtstagskuchen für die Lieblingskollegin? Sie wird sich sicher drüber freuen und beim nächsten Zoff mit dem Chef Partei für euch ergreifen ...

Kommentare (3)

Kommentare (3)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Naja, man kanns auch übertreiben.

    Bei uns im Büro bringt jeder Kuchen mit, wenns um Geburtstag oder andere schöne Anlässe geht. Und zwar NUR selbstgebackenen. Und ich bin die einzige Frau im Team.... Die Herren backen auch selber! Und was da manchmal für schöne Sachen bei sind.

    Ich finde Kuchen hat nix mit einschleimen zu tun... Ist bei uns einfach das Arbeitsklima im Team und das ist wunderbar!

    Der Artikel ist ein wenig reisserisch und übertrieben formuliert, aber die Rezepte an sich sind schöne Ideen. Ich glaube davon werde ich mal was ausprobieren.



    LG
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Der Witz für mich ist auch, dass das kurz vor dem auf Brigitte immer gern begangenen Gender Pay Day heraus gegeben wird. Spätestens dann wird beklagt, dass Frauen weniger verdienen.



    Und mal ehrlich, wer sich durch das Backen und Auftischen von Kuchen ins Gespräch bringt statt durch Verhandlungsgeschick, fachliche Kompetenz und anderes mehr, das zum Berufsbild gehört, der kann nicht erwarten, in Gehaltsverhandlungen erst genommen zu werden.



    Oder verdrückt die Kollegin dann Tränchen und jammert ein "Aber ich habe doch immer so tollen Kuchen mitgebracht und ihr habt mich alle dafür gemocht...."?



    Eine grauenvolle Mädchen-Idee, die erwachsene Frauen mit Standing nicht umsetzen, denn der Effekt so offensichtlich.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Mit selbst gebackenem Kuchen zur "Lieblingskollegin" werden oder "den Chef zum lächeln" bringen und sich mit Teilchen einschleimen?



    Sag mal Brigitte, lest ihr noch die Artikel auf Eurer Eingangsseite?



    Oder ist dieser ich-mach-mich-Liebkind-mit essbarem-Artikel Tipp für eine neue Herangehensweise von Frauen im Beruf?



    Ich würde ganz klar sagen, wer so etwas tut, ist schon in die erste Falle getappt.

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Rezept-Newsletter

Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

schoko-kirsch-kuchen-500.jpg
Kuchen fürs Büro - und die Kollegen lieben euch

Es gibt viele Gründe, Kuchen fürs Büro zu backen. Ob Geburtstag, Einstand, Ausstand oder einfach so - mit diesen Kuchen werdet ihr bestimmt zur Lieblingskollegin ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden