Cheesecake mit Spekulatiusboden: Gefährlich gut!

Achtung, Suchtgefahr: Der Cheesecake von Back-Bloggerin Nadine Hollmann hat einen Boden aus zerbröseltem Spekulatius. Im Video zeigt sie Schritt für Schritt, wie er gelingt.

Rezepte: Der Weihnachts-Cheesecake
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
XXL-Kekse mit Mandel und Kardamon: Weihnachtsseligkeit pur!

Zutaten

Kuchen

  • 80 Gramm Butter
  • 200 Gramm Spekulatius
  • 4 Eier
  • 200 Gramm Zucker
  • 800 Gramm Frischkäse
  • 1 Zitrone
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

53 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

So gelingt der Cheesecake:

  1. Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Für den Teig die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Die Spekulatius in einem Plastikbeutel mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Die Brösel mit der Butter vermischen und auf den ungefetteten Springformboden (ø 26 cm) drücken.
  3. Für den Belag Eier und Zucker schaumig schlagen. Frischkäse und 2 EL frischen Zitronensaft unterrühren. Auf den vorbereiteten Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene mindestens 60 Minuten backen.
  4. Am besten mit Topping servieren. Dafür zum Beispiel Pflaumenmus mit gemahlenem Kardamon mischen (oder Pflaumen-Kardamonkompott von "Oberfein" verwenden). Oder den Cheesecake mit Granatapfelsirup servieren, oder mit Orangensirup und Datteln...

Tipp!

Je mehr Luft man in die Eier und den Zucker schlägt, desto fluffiger wird der Cheesecake. Wer es gern wie beim American Cheesecake mag - also so richtig kompakt - verzichtet auf das "Luftschlagen" und rührt die Zutaten nur gut zusammen.

Wenn der Cheesecake aus dem Ofen kommt, zwei bis drei Minuten abkühlen lassen und dann sofort mit dem Messerrücken den Rand der Springform lösen. So nimmt man Spannung aus der Oberfläche und mit einem bisschen Glück reißt sie so beim Abkühlen nicht auf.

Mehr Rezepte von Nadine Hollmann gibt es bei Hollis Bakery



Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Cheesecake mit Spekulatiusboden: Gefährlich gut!

Achtung, Suchtgefahr: Der Cheesecake von Back-Bloggerin Nadine Hollmann hat einen Boden aus zerbröseltem Spekulatius. Im Video zeigt sie Schritt für Schritt, wie er gelingt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden