VG-Wort Pixel

Bananenkuchen

Bananenkuchen mit Schokolade
Foto: Helenlbuxton / Shutterstock
Bananenkuchen ist nicht nur unglaublich lecker, sondern eignet sich auch perfekt für die Verwertung übrig gebliebener Bananen. Im Rezept stellen wir euch eine Variante mit Schokolade vor.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Zutaten

Für
16
Stück

Gramm Gramm Margarine

Gramm Gramm Zucker

Eier

Bananen (reife)

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Mehl

TL TL Backpulver

Gramm Gramm Schokotropfen

Gramm Gramm Walnüsse (gehackt; oder Haselnüsse)

Gramm Gramm Schokoladenkuvertüre


Zubereitung

  1. Margarine und Zucker mit einem Handrührgerät in einer Schüssel schaumig schlagen, nach und nach die Eier unterrühren.
  2. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Das Bananenmus zusammen mit der Milch in den Teig rühren.
  3. Mehl und Backpulver miteinander vermengen und anschließend unter den Teig heben. Schokostreusel und nach Bedarf Nüsse hinzugeben und den Teig in eine gefettete Kastenform füllen. Den Bananenkuchen bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen.
  4. Mit einem Holzspieß die Garprobe machen: Bleibt kein Teig mehr am Spieß kleben, ist der Bananenkuchen fertig.
  5. Den Kuchen 15 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und dann auf einem Rost vollständig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Bananenkuchen damit dekorieren.

Hier findet ihr unser Rezept für veganes Bananenbrot und ein Rezept für Bananenbrot ohne Mehl.