VG-Wort Pixel

Biskuitrolle mit Yuzu-Creme und Erdbeeren

Biskuitrolle mit Yuzu-Creme und Erdbeeren
Foto: Marie-Therese Cramer
Die Biskuitrolle gehört zu einer guten Kaffeetafel einfach dazu. Wir peppen den Klassiker mit fein-säuerlicher Yuzu-Creme, Erdbeeren und Heidelbeeren auf.
Fertig in 1 Stunde ohne Wartezeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 425 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
16
Scheiben

Biskuit

Gramm Gramm Zucker

Prise Prisen Salz

Eier

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Speisestärke

TL TL Weinsteinbackpulver

EL EL Zucker (zum Stürzen)

Füllung und Deko

Gramm Gramm Erdbeeren

Gramm Gramm Heidelbeeren

Gramm Gramm Puderzucker

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Frischkäse (zimmerwarm, Doppelrahmstufe)

TL TL (Vanillepaste)

Prise Prisen Meersalz (fein)

EL EL (Yuzu-Saft; Asia-Laden, ersatzweise Limettensaft)

Gramm Gramm Konditorsahne (35 % Fett)

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Päckchen Päckchen (Sahnefestiger)

EL EL Erdbeerkonfitüre

Zweig Zweige Zitronenverbene (oder kleine Erdbeerblätter, für die Deko)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3–4 vorheizen.
  2. Für den Biskuit

  3. Zucker, Salz und Eier am besten in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen 10 Minuten hell-cremig aufschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, in 3–4 Portionen auf die Eicreme sieben und jeweils mit dem Schneebesen locker unterheben.
  4. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verstreichen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten in etwa 9–10 Minuten goldgelb backen.
  5. Ein Geschirrtuch mit dem Zucker bestreuen. Biskuit auf das Tuch stürzen. Backpapier sofort dünn mit kaltem Wasser bestreichen und vorsichtig abziehen. Biskuit zusammen mit dem Geschirrtuch aufrollen und ganz abkühlen lassen.
  6. Für Füllung und Deko

  7. Erdbeeren abspülen, putzen (s. Warenkunde). Etwa 150 g für die Deko halbieren, restliche Früchte für die Füllung vierteln. Heidelbeeren abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  8. Puderzucker, Butter, Frischkäse, Vanillepaste und Salz mit den Quirlen des Handrührers zu einer glatten Creme verrühren. Yuzu-Saft unterrühren. Creme für etwa 20 Minuten kalt stellen. Sahne, Vanillezucker und Sahnefestiger steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.
  9. Kalte Biskuitrolle entrollen, mit der Konfitüre bestreichen. Die Hälfte der Creme daraufstreichen und die geviertelten Erdbeeren und 100 g Heidelbeeren im unteren Teigdrittel darauf verteilen. Biskuit und Füllung mit den Händen vorsichtig aufrollen, am besten mit der letzten Umdrehung auf die Kuchenplatte rollen, sodass die „Naht” unten liegt.
  10. Etwa 3–4 EL Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Rolle rundherum mit der restlichen Creme einstreichen, für 1 Stunde kalt stellen. Dann die Rolle oben mit 2 durchgehenden Streifen Creme verzieren. Dazwischen 2–3 cm frei lassen und mit den halbierten Erdbeeren und den restlichen Heidelbeeren dekorieren. Verbene- oder Erdbeerblätter abspülen, trocknen, Rolle damit verzieren.
Warenkunde Erdbeeren halten sich nur wenige Tage und reifen nicht nach. Darum beim Kauf darauf achten, dass die Früchte vollreif sind – zu erkennen am Duft und einer kräftig roten Farbe. Sind die Früchte unterhalb der Kelchblätter noch hell und weißlich, haben sie nicht das voll Aroma.
Die Früchte zum Abspülen am besten in eine Schüssel mit stehendem lauwarmen Wasser geben und mit den Händen etwas bewegen. Spritzmittelreste werden so schonend gelöst. Dann auf ein mit Küchenkrepp oder einem Tuch ausgelegtes Blech geben, leicht rütteln und die Früchte putzen.

Dieses Rezept ist in Heft 11/2020 erschienen.


Mehr Rezepte