VG-Wort Pixel

Butterstollen

Butterstollen
Foto: Thomas Neckermann
So verschenkt man Weihnachtsfreude: Der Butterstollen mit Cranberrys, Nüssen und Mohn stimmt uns herrlich lecker auf die Festtage ein.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Klassiker

Pro Portion

Energie: 3635 kcal, Kohlenhydrate: 413 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 194 g

Zutaten

Für
2
Stück

Gramm Gramm getrocknete Cranberries (oder Kirschen)

Milliliter Milliliter (klarer Kakaolikör oder ohne Alkohol: Cafe Crème mit 1 EL Zucker)

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Dinkelmehl (Type 630)

Gramm Gramm Hefe (frisch)

Gramm Gramm Pekannüsse (oder Walnusskerne)

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm feiner Zucker

Päckchen Päckchen Bourbon Vanillezucker

TL TL Salz

Gramm Gramm Mohnback

Gramm Gramm Puderzucker

TL TL Speisestärke (zum Bestäuben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Am Vortag Cranberrys und Likör/Kaffee in einem Schraubglas mischen und fest verschlossen am besten über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Gelegentlich schütteln, damit die Früchte den Likör/Kaffee komplett aufnehmen.
  2. Am nächsten Tag Milch lauwarm erwärmen. 500 g Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde eindrücken. Hefe fein zerbröseln und mit der Milch glatt verrühren. Hefemilch in die Mulde gießen und mit 3–4 EL Mehl aus der Mulde verrühren, sodass ein dickflüssiger Vorteig entsteht.
  3. Den Vorteig dünn mit etwas Mehl bestreuen und die Schüssel mit einem Tuch zudecken. Teig an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
  4. Inzwischen Pekannüsse grob hacken und mit kochendem Wasser übergießen. Etwa 5 Minuten ziehen lassen, dann abgießen.
  5. 280 g Butter, 80 g Zucker, Vanillezucker und Salz zum Vorteig geben. Alles mit den Knethaken des Handrührers oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Hefeteig nochmals etwa 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Cranberrys, Pekannüsse und Mohnback zum Teig geben und alles gut verkneten. Falls der Teig zu weich und klebrig ist, noch etwas Mehl unterarbeiten.
  7. Teig in 2 Portionen teilen, jede Portion zu einem etwa 20 cm langen, ovalen Fladen formen. Dann der Länge nach zu einem Drittel überschlagen, sodass er die typische Stollenform bekommt. Stollen in 2 Einwegkastenformen oder gefettete Kastenformen (à 20 cm Länge) legen, Oberfläche mit kaltem Wasser bestreichen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  8. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  9. Beide Formen zusammen in den heißen Backofen auf die 2. Schiene von unten schieben, die Temperatur auf 170 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2–3 herunterschalten. Die Stollen etwa 45–60 Minuten backen.
  10. Aus dem Ofen nehmen, in der Form lassen. Butter schmelzen, die heißen Stollen in der Form damit bestreichen und den restlichen Zucker darüberstreuen. Stollen über Nacht abkühlen lassen. Am nächsten Tag Puderzucker und Stärke mischen, über die Stollen sieben.
Tipp Die Stärke verhindert, dass der Puderzucker einen gelben Stich bekommt.
Vor dem Anschneiden die Stollen am besten 2–3 Tage durchziehen lassen.
Wer keinen klaren Kakaolikör bekommt, nimmt etwas Fruchtiges, z. B. Calvados.
Die Stollen halten sich etwa 2–3 Wochen.

Dieses Rezept ist in Heft 25/2020 erschienen.