VG-Wort Pixel

Halbgefrorene Apfel-Schoko-Torte

Halbgefrorene Apfel-Schoko-Torte
Foto: Marie-Therese Cramer
Eine Nacht in der Tiefkühlung bringt die vanillige Sahne-Frucht-Füllung dieser halbgefrorenen Apfel-Schoko-Torte auf Stand. Soll es schnell gehen, dann könnt ihr einen fertigen Biskuit nehmen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten + über Nacht einfrieren

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 345 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
16
Stück

SCHOKO-BISKUIT

Bio-Eier

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Speisestärke

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Kakaopulver

EL EL Calvados (zum Beträufeln)

FÜLLUNG

Vanilleschote

Gramm Gramm Schlagsahne

Zucker

weiße Gelatine

Äpfel (etwa 675 g)

EL EL Butter

brauner Zucker

BESTRICHEN & DEKO

Gramm Gramm Doppelrahmfrischkäse

Gramm Gramm Sahnejoghurt

Gramm Gramm Puderzucker

Apfel

EL EL Zucker

Öl (für die Folie)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. FÜR DEN BISKUIT

  3. Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers mindestens 5 Minuten hell und dick-cremig aufschlagen. Stärke, Mehl und Kakao mischen, über die Eicreme sieben und mit einem Schneebesen locker unterheben. Die Biskuitmasse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 24 cm) füllen, glatt verstreichen. Form auf den Ofenrost stellen, Biskuit auf der mittleren Schiene im Ofen etwa 15–20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  4. FÜR DIE FÜLLUNG

  5. Vanilleschote längs aufschneiden, Vanillemark mit einem Messer herauskratzen. 500 g Sahne, Vanillemark und -schote und 100 g Zucker in einem kleinen Topf auf etwa 2/3 einkochen lassen. Topf vom Herd nehmen und die Mischung lauwarm abkühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser etwa 10 Minuten einweichen. Gelatine mit den Händen ausdrücken und in der lauwarmen Sahne unter Rühren auflösen. Die Mischung ganz abkühlen lassen und kalt stellen.
  6. Inzwischen Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, braunen Zucker einstreuen und goldbraun karamellisieren lassen. Apfelwürfel hineingeben, einige Minuten kräftig karamellisieren und schmoren lassen, bis die Apfelwürfel knapp weich sind. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  7. Biskuit einmal waagerecht durchschneiden, eine Hälfte in eine Springform (Ø 24 cm) oder einen variablen Backring legen, eventuell mit 2–3 EL Calvados beträufeln.
  8. Restliche Sahne steif schlagen. Sobald die eingekochte Vanillesahne zu gelieren beginnt, Vanilleschote entfernen, Schlagsahne und kalte Apfelwürfel vorsichtig unterheben. Mischung auf dem Biskuitboden verstreichen, zweiten Biskuit auflegen, leicht andrücken, eventuell mit restlichem Calvados beträufeln. Über Nacht einfrieren.
  9. ZUM BESTREICHEN

  10. Frischkäse, Joghurt und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Torte aus der Springform lösen, auf eine Tortenplatte legen und die Oberfläche mit der Creme bestreichen.
  11. FÜR DIE DEKO

  12. Apfel schälen und mit dem Kerngehäuse darin in Scheiben oder Spalten schneiden. Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren lassen, Apfelstücke darin von beiden Seiten goldbraun karamellisieren. Herausnehmen und auf einem Stück geölter Alufolie abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren auf die Torte legen.
Tipp Schneller geht’s mit einem fertig gekauften Biskuitboden. Als schnelle Deko für die Tortenoberfläche Schlagsahne nehmen und mit Zimt bestäuben.

Dieses Rezept ist in Heft 18/2019 erschienen.


Mehr Rezepte