Halva-Käsekuchen mit Granatapfel

Halva ist eine süße, mittelfeste Masse aus Sesam und Honig. Hier kommt sie in einen Käsekuchen zwischen zwei Cremeschichten und zusammen mit Granatapfel und Orange obendrauf. 

Zutaten

Kuchen

KEKSBODEN

  • 100 Gramm Butter
  • 50 Gramm Sesam
  • 150 Gramm Butterkeks
  • Fett (für die Formen)

CREME

  • 6 Blätter weiße Gelatine
  • 1 Bio-Orange
  • 4 EL Zitronensaft
  • 50 Gramm Zucker
  • 600 Gramm Doppelrahmfrischkäse
  • 250 Gramm saure Sahne
  • 150 Gramm (Halva, Süßigkeit aus Sesam und Honig)
  • 1 Granatapfel
  • 1 Orange
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

5 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

FÜR DEN KEKSBODEN

  1. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Sesam in einer Pfanne goldbraun anrösten und herausnehmen. Kekse im Blitzhacker fein zerbröseln. Sesam, Keksbrösel und Butter gut mischen.
  2. 2 eckige Tarteformen mit herausnehmbarem Boden (35 x 13 cm Größe; siehe Tipp) fetten. Keksmischung in die beiden Formen geben und am Boden andrücken. Für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Beide Tarteformen auf ein Backblech stellen (kein Rost, sonst tropft Fett auf den Ofenboden) und auf die mittlere Schiene und in den vorgeheizten Ofen schieben. Die Keksböden etwa 12–15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

FÜR DIE CREME

  1. Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL Schale fein abreiben, den Saft auspressen und 80 ml Saft abmessen. Orangenschale und -saft, Zitronensaft und Zucker aufkochen, Topf vom Herd nehmen und die Mischung kurz abkühlen lassen.
  2. Frischkäse und saure Sahne mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Gelatine ausdrücken, in der warmen Orangensaftmischung auflösen. Orangensaftmischung nach und nach unter Rühren zum Frischkäse gießen.
  3. Halva in dünne Scheiben schneiden, 3 EL zum Bestreuen beiseitestellen. Die Hälfte der Käsecreme auf die beiden Böden verteilen, Halva darüberstreuen, restliche Creme daraufgeben. Kuchen für etwa 4 Stunden kalt stellen.
  4. Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen. Orange so dick schälen, dass auch die weiße Haut vollständig mit entfernt wird. Fruchtfilets mit einem Messer auslösen. Zum Servieren Orangenfilets, Granatapfelkerne und restliches Halva auf den beiden Kuchen verteilen.

Tipp!

Der Käsekuchen macht sich auch als Dessert gut.

Wer keine eckigen Tarte-Formen hat, backt ihn in einer Springform (Ø 22 oder 24 cm). Dafür die Brösel in der Form verteilen, rundherum einen etwa 3 cm hohen Rand formen und fest andrücken. Wie im Rezept beschrieben fortfahren, die Gelierzeit auf mindestens 6 Stunden verlängern.

Warenkunde

Halva ist häufig im Supermarkt oder im griechischen und türkischen Lebensmittelhandel zu finden.

Dieses Rezept ist in Heft 7/2019 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!