VG-Wort Pixel

Jamie Oliver Brot-Rezept mit nur vier Zutaten

Jamie-Oliver-Brot mit vier Zutaten
© Tatjana Baibakova / Shutterstock
Es geht doch nichts über selbst gebackenes Brot! Das Grundrezept für das Jamie-Oliver-Brot kommt mit gerade einmal vier Zutaten aus – wir verraten euch, wie es gelingt.

In seinem Kochformat "Keep Cooking and Carry On" hat Starkoch Jamie Oliver ein Basisrezept für selbst gemachtes Brot verraten, das auch Backanfänger*innen gelingt und vielseitig variiert werden kann. Und das Beste: Ihr benötigt lediglich vier Zutaten – und etwas Geduld!

Jamie-Oliver-Brot: Zutaten für zwei Brotlaibe

  • 650 ml lauwarmes Wasser
  • 1 P. Trockenhefe (7 g)
  • 1 kg Mehl (Type 550)
  • ½ TL Salz

Zubereitung: Schritt für Schritt

  1. Zunächst das lauwarme Wasser in eine große Schüssel füllen und die Hefe mithilfe einer Gabel darin verrühren und auflösen.
  2. Den Großteil des Mehls und das Salz zum Hefewasser hinzufügen und so lange mit einer Gabel vermengen, bis es nicht mehr geht.
  3. Anschließend verknetet ihr den Teig mit euren Händen zu einer Kugel und fügt weiteres Mehl hinzu, sodass der Brotteig nicht mehr an euren Händen klebt.
  4. Als nächstes müsst ihr die Teigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche fünf Minuten lang gründlich durchkneten. Am Ende sollte der Teig geschmeidig und elastisch sein.   
  5. Formt den Brotteig zu einer Kugel, legt sie in eine Schüssel und bestäubt sie mit etwas Mehl. Dann deckt ihr die Schüssel mit einem sauberen, feuchten Küchentuch ab und lasst den Teig für mindestens eine Stunde – eventuell auch länger – an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen.
  6. Sobald der Teig seine Größe verdoppelt hat, schlagt ihr mit der Faust auf die Teigkugel und knetet sie erneut für 30 Sekunden durch, damit die Luftbläschen entweichen.
  7. Nun könnt ihr den Brotteig in zwei gleich große Portionen teilen und nach Belieben entweder in eine Backform geben oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Deckt das Brot ab und lasst den Teig erneut für 30 bis 60 Minuten ruhen, bis er die doppelte Größe erreicht hat.
  8. Den Backofen auf 180 °C (Gas Stufe 4) vorheizen und das Jamie-Oliver-Brot etwa 35 Minuten lang goldbraun backen. Wenn ihr auf die Unterseite klopft und ein hohles Geräusch erklingt, ist das Brot fertig, ansonsten muss es noch etwas länger im Ofen bleiben.
  9. Zum Schluss stürzt ihr das Brot aus der Form und lasst es auf einem Gitter vollständig abkühlen.

So einfach lässt sich das Jamie-Oliver-Brot abwandeln

Wenn euch das Grundrezept zu langweilig ist, könnt ihr das Brot ganz nach eurem Geschmack variieren. Jamie Oliver schlägt beispielsweise eine herzhafte Variante mit Pesto, Oliven und Käse vor: Dafür müsst ihr den Teig nach Schritt 6 rechteckig ausrollen, mit Pesto bestreichen und mit gehackten Oliven und geriebenem Cheddar bestreuen. Rollt den Teig an der langen Seite auf und schneidet die Rolle in etwa acht gleich große Portionen. Nun müssen die Brotschnecken nur noch in eine mit Olivenöl gefettete, ofenfeste Form gegeben werden. Deckt das Brot mit einem Tuch ab und lasst es, wie in Schritt 7 beschrieben, erneut gehen. Danach könnt ihr es bei 180 °C im Ofen backen.

Alternativ eignen sich auch Mozzarella, Feta, Schinken, getrocknete Tomaten, Spinat oder Pinienkerne als Füllung. Für eine süße Variante bieten sich Zutaten wie Marmelade, Honig oder eine reife, zerdrückte Banane an, ihr könnt aber auch Schokotropfen oder Rosinen unter den Teig rühren. Wir ihr seht, sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt – also nichts wie ran ans Backen!


Mehr zum Thema