Kekse

Wir lieben Kekse zu jeder Jahreszeit: Ob herzhafte Kekse im Sommer oder Schoko-Cookies im Winter – köstliche Keks-Rezepte für jeden Anlass findet ihr hier!

Lieblinge der Redaktion


Backschule mit Tipps und Tricks


Kekse – vielfältig und lecker

Wir können einfach nicht genug von dem kleinen Gebäck bekommen: Kekse schmecken immer und zu jeder Jahreszeit. Nicht nur zu Weihnachten freuen wir uns auf einen Plätzchenteller mit buntem Gebäck, auch zur Geburtstagsparty, zu Ostern oder als leckeres Fingerfood beim Picknick finden Kekse immer Platz. Je nach Saison begeistern uns viele unterschiedliche Rezepte, die das Backen zum Vergnügen machen und alle Naschkatzen verzücken. So sind in der Weihnachtszeit himmlische Gewürze wie Zimt, Kardamom und Vanille die perfekten Begleiter, während wir zu Ostern mit einem saftigen Zitronen-Zuckerguss punkten und im Sommer gerne mit getrockneten Früchten und Kokosraspeln auftrumpfen.
Kekse und Plätzchen  gibt es einen Unterschied?
Kekse kommen ursprünglichen aus dem englischen Raum und wurden als Proviant an Bord von Schiffen verwendet. Ein hoher Nährwert und eine lange Haltbarkeit zeichneten diese trockene Verpflegung aus. Das Wort "Keks" lässt sich dabei auf den englischen Begriff "Cake", was auf Deutsch "Kuchen" bedeutet, zurückführen.
Plätzchen hingegen waren als sehr süßes Gebäck bekannt und wurden mit Nüssen, Marzipan, Schokolade und Konfitüre verarbeitet. Sie waren bis ins 19. Jahrhundert ein Luxusgut, das von Konditoreien hergestellt wurde. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort "Plazenta" ab, was ebenfalls Kuchen bedeutet. Generell könnte man also sagen, dass Plätzchen die aufwendig hergestellten Süßigkeiten mit vielen Zutaten sind. Kekse wiederum bezeichnen das einfache, trockene Kleingebäck. Aber trocken und eintönig sind die Rezepte für Kekse schon lange nicht mehr! Mittlerweile lässt sich der Unterschied zwischen Keksen und Plätzchen nicht mehr ziehen, da die Rezepte so vielfältig sind und mit den unterschiedlichsten Zutaten verfeinert werden.
Kekse backen  das Highlight für Kinder
Gerade in der Weihnachtszeit wird Kekse backen zum Event. Kinder lieben es, Teig zu kneten, auszurollen und mit verschiedenen Förmchen lustige Figuren zu kreieren. Hier bieten sich einfache Rezepte für Kekse an, wie beispielsweise Mürbeteigplätzchen, Spekulatius oder Spritzgebäck. Das Verzieren am Schluss ist dann die Krönung: Zuckerguss, Schokolade, Streusel und Konfitüre kommen zum Einsatz und geben eine leckere Note. Andere Klassiker, wie Vanillekipferl und Cookies, dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Rezepte für Kekse – von klassisch bis ausgefallen
Ein sehr einfaches Rezept für Kekse basiert auf einem Mürbeteig-Rezept. Mürbeteig wird zu einem Anteil aus Zucker, zwei Anteilen Fett (gekühlte Butter) und drei Anteilen Mehl hergestellt. Hinzu kommen noch ein Ei und je nach Belieben Gewürze. Werden die Kekse nach dem Backen anschließend mit einer hübschen Verzierung aus Schokolade, Nüssen oder Zuckerguss versehen, sind sie auch optisch eine Augenweide. Wer sich gern an neue Rezepte wagt, probiert mal unsere Cranberry-Hafer-Cookies oder unsere veganen Vanillekipferl. Und wenn es noch ausgefallener sein darf, hätten wir auch noch herzhafte Rezepte für Kekse in petto, die eine leckere Alternative zu den süßen Varianten bieten: wie zum Beispiel unsere herzhaften Cookies mit Jalapeños oder Lorbeer-Chili-Kekse mit Parmesan. So findet ihr mit Sicherheit für jedes Event das passende Rezept!
Lasst euch begeistern von unseren köstlichen Rezepten für Kekse – für große und kleine Bäcker*innen ist hier alles vertreten. Wir wünschen viel Spaß beim Backen!