VG-Wort Pixel

Kürbiskuchen mit Weinbrandguss

Kürbiskuchen mit Weinbrandguss
Foto: Thomas Neckermann
Dieser Kürbiskuchen mit Weinbrandguss wird eure Gäste verzaubern: Kürbisfleisch steckt im Teig und in dem Sirup, mit dem der Kuchen übergossen wird.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 385 kcal, Kohlenhydrate: 49 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
12
Stück

Teig:

Gramm Gramm Zwiebäcke

Gramm Gramm Kürbisse (Fruchtfleisch, etwa 400 g ungeputzt)

Eier

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Mandeln (gemahlen)

Gramm Gramm Speisestärke

Päckchen Päckchen Backpulver

EL EL Weinbrand

Bio-Orange

Fett für die Form

Guss:

Gramm Gramm Kürbisse (Fruchtfleisch, etwa 300 g ungeputzt)

Gramm Gramm Zucker

EL EL Weinbrand

Milliliter Milliliter Orangensaft

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Zwieback fein reiben, Kürbisfleisch fein raspeln. Eier trennen. Eigelb und Zucker schaumig rühren.
  3. Mandeln, Stärke und Backpulver mischen und mit Weinbrand, abgeriebener Orangenschale, Zwieback (bis auf drei EL) und Kürbis unter die Eigelb-Zucker-Masse rühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  4. Eine gefettete Springform (26 cm) mit den restlichen Zwiebackbröseln ausstreuen. Den Teig hineingeben und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3 etwa 50 Minuten backen.
  5. Für den Guss:

  6. Kürbisfleisch in 1/2 cm dünne Scheiben schneiden und Tropfen ausstechen.
  7. Zucker, Weinbrand und Orangensaft aufkochen, Kürbis dazugeben und zwei Minuten mitkochen. Kürbis herausnehmen und den Sud etwa acht Minuten zu Sirup einkochen. Auf den Kuchen geben und mit Kürbis garnieren.

Mehr Rezepte