VG-Wort Pixel

Maracuja-Frischkäse-Törtchen

Maracuja-Frischkäse-Törtchen
Foto: Rauch PR
Sommerliche Erfrischung: Die Maracuja-Frischkäse-Törtchen schmecken herrlich leicht und müssen nicht einmal gebacken werden!
Koch: Gastrezept
Fertig in 3 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Pro Portion


Zutaten

Für
8
Portionen

Blatt Blätter weiße Gelatine

Milliliter Milliliter Maracujanektar (z. B. von Rauch)

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Butterkeks

Gramm Gramm Butter (ungesalzen)

Gramm Gramm Frischkäse

Gramm Gramm Mascarpone

Gramm Gramm Puderzucker

TL TL Vanilleextrakt

Maracuja

Gramm Gramm Schlagsahne

Springform (28 cm)

(Dessertringe, 7 cm)

(Dessertring 6 cm)


Zubereitung

  1. Für die Maracujafüllung 4 Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. 300 ml Maracujanektar mit der Hälfte des Zuckers in einem Topf erhitzen, Gelatineblätter ausdrücken und hinzufügen. Verrühren und in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Backform füllen. Für ca. 2 Std. kaltstellen bis die Maracujafüllung fest ist.
  2. Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen, mit einem Nudelholz zerkleinern und in eine Schüssel geben. Butter in einem kleinen Stieltopf schmelzen, über die zerbröselten Butterkekse gießen und alles gut vermengen. Auf die Dessertringe verteilen und fest andrücken. Bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Frischkäse, Mascarpone, Puderzucker und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät cremig rühren. Bis zur Verwendung im Kühlschrank kaltstellen.
  4. Sobald die Maracujafüllung fest ist, aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem kleinen Dessertring 8 runde Scheiben ausstechen, die etwas kleiner als die anderen Dessertringe sind.
  5. Die Dessertringe mit den Törtchenböden und die Frischkäsecreme aus dem Kühlschrank nehmen. Zuerst etwas Frischkäsecreme mithilfe eines Spritzbeutels auf die Törtchenböden geben. Nun die Scheiben der Maracujafüllung daraufsetzen und alles mit der restlichen Frischkäsecreme bedecken. Bis zur weiteren Verwendung erneut kaltstellen.
  6. Erneut 4 Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen und den restlichen Maracujanektar mit dem Zucker in einem Topf erhitzen. Gelatine ausdrücken und hinzugeben. Die Maracujas halbieren und die Kerne in den Topf geben. Gut verrühren und den Topf von der Hitze nehmen.
  7. Törtchen aus dem Kühlschrank nehmen und auf jedes Törtchen so viel Maracujagelee geben, dass alles bedeckt ist. Erneut ca. 20 – 30 Minuten kaltstellen. Vor dem Servieren aus den Dessertringen lösen. Nach Wunsch Schlagsahne steif schlagen und mit einer Sterntülle dekorativ auf die Törtchen spritzen.
Tipp

Mehr Rezepte