Mikado®-Torte

Diese Mikado-Torte ist exotisch angehaucht, sie wird nämlich mit Bananen belegt und anschließend mit Kokosraspeln bestreut. Obendrauf kommen die obligatorischen Mikado-Stäbchen.

Ähnlich lecker
Kokoskuchen RezepteTortenSahnetortenSüßigkeitBiskuitteigKuchenBacken
Zutaten
für Stück
Für den Biskuitteig:
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 EL Wasser (heiß)
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • 60 Gramm Weizenmehl
  • 20 Gramm Kakaopulver (gesiebt)
  • 1 gestrichener TL Backpulver
Für den Belag:
  • 3 Bananen (kleine)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Packung Tortenguss (klar, ungezuckert)
  • 250 Milliliter Fruchtsaft (rot, z. B. Kirschsaft)
  • 1 EL Zucker
  • 400 Gramm Schlagsahne (mind. 30 % Fett)
  • 2 Beutel Gelatine Fix (für je 250 ml Flüssigkeit)
  • 1 EL Puderzucker
Für den Guss:
  • 1 Blatt weiße Gelatine
  • 125 Milliliter Schlagsahne
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade (etwa 50 % Kakaoanteil)
Zum Verzieren:
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1 TL roter Fruchtsirup (z. B. Grenadine- oder Himbeer-Sirup)
  • Fruchtpulver (evtl., alternativ rosa oder rote Lebensmittelfarbe )
  • 125 Gramm Schlagsahne (mind. 30 % Fett)
  • 0,5 Päckchen Sahnesteif
  • Schoko-Gebäck-Stäbchen (z. B. Mikado®-Stäbchen, nach Belieben Zartbitter-, Vollmilch- oder weiße Schokolade)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C, Heißluft: etwa 160 °C.
Für den Teig:
  1. Eier und Wasser mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen. Zucker mit Vanillinzucker mischen, in 1 Minute einstreuen, dann noch etwa 2 Minuten schlagen.
  2. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen, auf die Eiercreme geben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Teig in eine Springform (ø 18–20 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Biskuitboden sofort 20–25 Minuten backen.
  3. Die Form auf einen Kuchenrost stellen, Biskuitboden darin erkalten lassen. Dann den Boden aus der Form lösen, mitgebackenes Backpapier abziehen. Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und einen hohen Tortenring fest darumlegen.
Für den Belag:
  1. Bananen schälen, in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden und mit Zitronensaft mischen. Den Biskuitboden damit dicht belegen. Aus Tortengusspulver, Fruchtsaft und Zucker einen Guss nach Packungsanleitung zubereiten, über die Bananen geben und erkalten lassen.
  2. Sahne anschlagen. Dann nach und nach Gelatine Fix einrieseln lassen und die Sahne vollkommen steif schlagen. Puderzucker kurz unterschlagen. Die Sahne auf den erkalteten Tortenguss streichen. Torte in den Kühlschrank stellen.
Für den Guss:
  1. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Sahne in einem Topf erwärmen und die in Stücke gebrochene Schokolade darin bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Eingeweichte Gelatine leicht ausdrücken, in der Schokoladensahne unter Rühren auflösen. Guss maximal handwarm abkühlen lassen, dann vorsichtig auf die Sahneschicht geben und die Mikado-Torte etwa 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und den Guss fest werden lassen.
Zum Verzieren und Garnieren:
  1. Kokosraspeln und Sirup gut vermischen, sodass die Kokosraspeln gleichmäßig rosa gefärbt sind. Nach Belieben zusätzlich mit etwas Speisefarbe oder Fruchtpulver nachfärben.
  2. Den Tortenring vorsichtig lösen und entfernen. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ø 6–8 mm) füllen. Sahne in Tuffs auf die Torte spitzen, mit Kokosraspeln und Mikado-Stäbchen garnieren.

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch "Backen mit Süßigkeiten" von Dr. Oetker, erschienen im ZS Verlag. Weitere Rezepte aus dem Buch findet ihr in unserer Fotostrecke Candy Cake: Die besten Süßigkeiten-Torten.

Noch mehr Rezepte