VG-Wort Pixel

Mürbeteig ohne Ei

Mürbeteig ohne Ei
Foto: MaraZe/Shutterstock
Hier erfahrt ihr, wie ihr einen Mürbeteig ohne Ei zubereiten könnt. Wir verraten euch eine süße Variante für Kuchen oder Plätzchen und eine herzhafte Variante, zum Beispiel für Quiches.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Schnell

Zutaten

Für
1
Portion

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter (kalt; oder Margarine)

Gramm Gramm Puderzucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig ohne Ei zunächst das Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und die kalte Butter in Flocken darüberstreuen. Puder- und Vanillezucker dazugeben und mit den Händen zu einem Teig kneten.
  2. Wenn der Mürbeteig noch zu bröckelig ist, einen Schuss sehr kaltes Wasser hinzufügen, bis der Teig die richtige Konsistenz hat.
  3. Den Mürbeteig ohne Ei zu einer Kugel formen und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend kann er ausgerollt und z. B. zu einer Tarte (Ø 26 cm) weiterverarbeitet werden.
Tipp Wenn ihr aus dem Mürbeteig ohne Ei beispielsweise eine herzhafte Quiche backen wollt, lasst ihr den Zucker und Vanillezucker weg und fügt stattdessen 1 TL Salz hinzu.

Mehr Rezepte