VG-Wort Pixel

Nusszopf

Nusszopf
Foto: Barbara Neveu / Shutterstock
Der saftige Nusszopf eignet sich perfekt für den Brunch oder die Kaffeetafel – und zwar nicht nur an Ostern! Wer mag, verfeinert das Gebäck mit Rosinen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Zutaten

Für
30
Scheiben

Für den Teig:

Gramm Gramm Mehl

Milliliter Milliliter Milch

Würfel Würfel Hefe (21 g)

Gramm Gramm Zucker

Eier

TL TL Salz

Gramm Gramm Butter (weich)

Mehl (zum Bearbeiten)

Für die Füllung:

Gramm Gramm Haselnusskerne

Gramm Gramm gemahlene Haselnüsse

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

TL TL Zimt

Milliliter Milliliter Milch

Ei

Gramm Gramm Rosinen (optional)

Gramm Gramm Butter (zum Bestreichen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Nusszopf zunächst Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Milch erwärmen. Die Hefe hinein bröckeln und 1 TL Zucker und 4-5 EL lauwarme Milch dazugeben.
  2. Alles mit einer Gabel und etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren. Etwas Mehl darüber stäuben und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen, bis der Vorteig aufgegangen ist und kleine Blasen zeigt.
  3. Restliche lauwarme Milch, restlichen Zucker, Eier, Salz und weiche Butter zum Vorteig geben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Teig zugedeckt nochmals an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.
  5. In der Zwischenzeit für die Füllung die Haselnusskerne grob hacken und mit den gemahlenen Haselnüssen, Zucker, Vanillezucker und Zimt vermengen.
  6. Die Milch aufkochen, die Nuss-Mischung einrühren und etwa 2 Minuten kochen lassen. Etwas abkühlen lassen und dann das Ei unterrühren. Die Füllung in eine Schüssel geben und in den Kühlschrank stellen.
  7. Den Teig für den Nusszopf kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Nach Belieben Rosinen darüber streuen und den Hefeteig von der langen Seite aufrollen.
  8. Die Teigrolle in der Mitte halbieren und die beiden Stränge zu einem Zopf verflechten. Die Enden nach unten einschlagen und den Nusszopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem Küchentuch abdecken und nochmals etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  9. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  10. Die Butter schmelzen lassen, den Nusszopf mit der Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 20-30 Minuten goldbraun backen.
Tipp Für den Hefeteig sollten alle Zutaten zimmerwarm sein, damit er besser aufgeht.
Den Nusszopf könnt ihr anschließend mit Zuckerguss bestreichen, dafür einfach Puderzucker und 1-2 EL lauwarmes Wasser zu einem Guss verrühren.