VG-Wort Pixel

Roggenbrot

Roggenbrot
Foto: stockcreations / Shutterstock
Wir backen Roggenbrot – mithilfe von Sauerteig und Trockenhefe. Im Rezept verraten wir die einzelnen Schritte für selbstgemachtes Roggenbrot.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Klassiker, ohne Alkohol, Vegan

Pro Portion


Zutaten

Für
1
Portion

Gramm Gramm Roggenvollkornmehl

Gramm Gramm Weizenmehl (Type 1050)

Gramm Gramm Roggenschrot

Päckchen Päckchen Trockenhefe (7 g)

Päckchen Päckchen Sauerteigextrakt (7,5 g)

TL TL Salz

Milliliter Milliliter Wasser (lauwarm)


Zubereitung

  1. Mehlsorten, Roggenschrot, Hefe, Sauerteigextrakt und Salz in einer großen Schüssel gut miteinander vermengen. Das lauwarme Wasser hinzufügen und mit den Knethaken eines Handrührers oder einer Küchenmaschine etwa 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig für das Roggenbrot an einem warmen Ort mindestens 60 Minuten gehen lassen.
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit den Händen kräftig durchkneten. In eine Brotbackform geben oder mit feuchten Händen zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Den Roggenbrotteig in der Mitte mit einem Messer einritzen und erneut etwa 30 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 250 Grad (Umluft 230 Grad) vorheizen.
  5. Eine hitzebeständige Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen und das Roggenbrot auf mittlerer Schiene backen. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 200 Grad herunterschalten, das Brot anschließend weitere 30 Minuten backen. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
Tipp Ihr könnt den Sauerteig natürlich auch selber ansetzen, dies solltet ihr jedoch einige Tage, bevor ihr das Roggenbrot backen wollt, machen.

Mehr Rezepte