VG-Wort Pixel

Rüblitorte

Rüblitorte
Foto: Sergey Fatin / Shutterstock
Die Rüblitorte ist ein klassischer Kuchen aus der Schweiz, dessen Teig aus Möhren und gemahlenen Nüssen besteht. Hier erfahrt ihr, wie ihr eine Rüblitorte selber backen könnt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Klassiker, ohne Alkohol

Zutaten

Für
12
Stück

Für den Teig:

Gramm Gramm Karotten

Eier

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Mehl

TL TL Backpulver

Gramm Gramm Mandeln (gemahlen)

Prise Prisen Salz

Fett für die Form

Für die Frischkäse-Creme:

Gramm Gramm Frischkäse

Gramm Gramm Puderzucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Zitronensaft

Marzipan Rübli


Zubereitung

  1. Teig für die Rüblitorte:

  2. Die Möhren schälen und klein raspeln.
  3. Die Eier trennen und die Eigelbe zusammen mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eiweiße zu Eischnee schlagen.
  4. Das Mehl sieben und mit Backpulver, Mandeln und Salz vermischen. Anschließend zusammen mit dem Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Zuletzt die geraspelten Möhren unterrühren.
  5. Spingform (Ø 26 cm) einfetten und den Teig für die Rüblitorte hineingeben. Bei 180 Grad Umluft etwa 50-60 Minuten backen. Nach dem Erkalten den Kuchen aus der Form lösen.
  6. Für das Frischkäse-Frosting:

  7. Frischkäse, Puder- und Vanillezucker sowie Zitronensaft mit einem Handrührgerät verrühren und anschließend auf der Rüblitorte verteilen. Glatt streichen und mit Marzipankarotten verzieren.
Tipp Die Rüblitorte schmeckt besonders saftig, wenn sie über Nacht durchziehen kann.
Alternativ kann man die Rüblitorte auch mit Zuckerguss überziehen. Wir erklären euch, wie ihr Zuckerguss selber machen könnt.

Bei uns findet ihr weitere Rezepte für Osterkuchen, Ostertorte und Möhrenkuchen. Die Rüblitorte ist auch bekannt unter den Namen Möhrentorte, Karottenkuchen, Rüblikuchen oder Carrot Cake. Egal, für welches Rezept ihr euch entscheidet: Sie schmecken alle saftig-lecker!