VG-Wort Pixel

Schicht-Käsekuchen mit Himbeeren

Schicht-Käsekuchen mit Himbeeren
Foto: Thomas Neckermann
Schicht-Käsekuchen mit Himbeeren ohne Backen! Der Keksboden wird kalt gestellt, während Quark, Sahne, Joghurt und die Früchte ihrer Bestimmung folgen.
Fertig in 50 Minuten + 6 Stunden kalt stellen

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 260 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
16
Stück

BODEN

100

Gramm Gramm Butter

20

Gramm Gramm Mandelblätter

1

Packung Packungen Oreo Kekse (154 g Inhalt)

40

Gramm Gramm Kokosraspeln

Öl (neutral, für die Form)

KÄSEMASSE

6

Blatt Blätter weiße Gelatine

150

Milliliter Milliliter Eierlikör (oder fertige Vanillesoße)

500

Gramm Gramm Speisequark (20 %)

3

EL EL Puderzucker

3

Tropfen Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe

250

Gramm Gramm Schlagsahne

200

Gramm Gramm Sahnejoghurt (10 %)

1

TL TL Vanille (Paste)

HIMBEERGUSS

3

Blatt Blätter weiße Gelatine

500

Gramm Gramm TK-Himbeeren

2

EL EL Puderzucker

0.5

TL TL Vanille

Himbeeren (frisch, für die Deko)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. FÜR DEN BODEN

  2. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Kekse in einem Blitzhacker fein zerkleinern. Butter, Kokosraspel, Mandeln und Keksbrösel mischen. Den Boden einer eckigen Springform (24 cm Seitenlänge) dünn mit Öl einstreichen. Bröselmischung in der Form verteilen, mit den Händen zu einem festen Teigboden zusammendrücken, für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  4. FÜR DIE KÄSEMASSE

  5. 3 Blatt Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Eierlikör kurz erwärmen, die Gelatine gut ausdrücken und im warmen Likör unter Rühren auflösen.
  6. Quark und 1–2 EL Puderzucker mit einem Schneebesen verrühren. Die Likörmischung langsam unterrühren. Sollte die Creme nicht gelb genug sein, evtl. ein paar Tröpfchen gelbe Lebensmittelfarbe unterrühren. Quarkcreme auf dem Bröselboden verstreichen und den Kuchen für etwa 1 Stunde kalt stellen.
  7. Restliche Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. 4 EL Sahne erhitzen, die Gelatine gut ausdrücken und unter Rühren darin auflösen. Joghurt, restliche Sahne, restlichen Puderzucker und Vanillepaste etwa 2 Minuten steif schlagen. Flüssige Gelatine nach und nach unterrühren. Joghurtcreme vorsichtig auf der Eierlikörcreme verstreichen, dann für etwa 1 Stunde kalt stellen.
  8. FÜR DEN GUSS

  9. Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Himbeeren, Puderzucker und Vanillepaste aufkochen, dann durch ein Sieb streichen (ergibt etwa 300 ml) und lauwarm abkühlen lassen.
  10. Gelatine gut ausdrücken, unter Rühren im warmen Himbeermark auflösen. Abkühlen lassen, bis die Mischung zu gelieren beginnt und auf dem Kuchen verteilen. Für mindesten 4 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  11. Kuchen aus der Form lösen und in Quadrate schneiden. Eventuell mit frischen Himbeeren dekorieren.

Hier findet ihr weitere Rezepte für Käsekuchen.

Dieses Rezept ist in Heft 7/2019 erschienen.