Tassenkuchen - die besten Rezepte

Tassenkuchen sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind in der Regel auch schnell gemacht. Wir haben Rezepte für Mug Cakes aus der Mikrowelle, aber auch für leckere Küchlein im Glas.

Tassenkuchen: Küchlein aus der Mikrowelle

Tassenkuchen sind für alle vielbeschäftigten Schleckermäuler ein Geschenk des Himmels: Kleine Kuchen, die einfach ratzfatz in der Mikrowelle gebacken und dann direkt noch warm vernascht werden. Und das – wie der Name schon sagt – in der Tasse. Statt euch also stundenlang in die Küche zu stellen, Teig anzurühren, den Ofen vorzuheizen und dann geduldig davor zu warten, bis der Kuchen endlich fertig ist, verrührt ihr für die süßen Tassenkuchen einfach ein paar Zutaten in der Tasse und könnt nach wenigen Minuten einen fertigen Mug Cake aus der Mikrowelle holen – und sofort mit dem Schlemmen beginnen.

Beim Tassenkuchen ist jedes Stück das erste

Denn mal ganz ehrlich: Meistens ist es doch das erste Stück Kuchen, auf das man einen regelrechten Hiper hat. Der Rest ist schön und gut, aber oft auch einfach zu viel. Mit dem Tassenkuchen ist das kein Problem mehr: Denn hier ist einfach jedes Stück das heißersehnte erste Stück! Die 1-Personen-Portionen sind perfekt für den kleinen Genussmoment zwischendurch, den man mit niemandem teilen möchte. Darin sind sie den Cupcakes nicht unähnlich, die ihren Namen daher haben, dass sie ursprünglich ebenfalls in einer Tasse gebacken wurden, bevor sich irgendein schlauer Kopf die Förmchen für Muffins ausgedacht hat.

In die Tasse kommt, was euch schmeckt. Die meisten Tassenkuchen basieren – der Einfachheit halber – auf einem Rührkuchenteig. In ihrer Backschule erklärt Rike Dittloff, wie ihr den Kuchen im Glas für den spontanen Süßhunger zwischendurch ganz einfach selber macht. Das Grundrezept: Eier mit Zucker, Mehl, Butter, Backpulver und Milch direkt in der Tasse verrühren. Dann kommt der Tassenkuchen für etwa 2 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle. Anschließend den Mug Cake noch einen Moment lang abkühlen lassen, weiter verzieren und dann noch warm genießen. Wichtig: Die Backzeit sollte ganz genau eingehalten werden, damit der Teig nicht fest und gummiartig wird.

Leckere Rezeptideen für euren Tassenkuchen

Eine sehr leckere Idee für einen Tassenkuchen ist zum Beispiel dieser Schwarzwälder-Kirschkuchen im Glas. Der wird mit Schoko gespickt und nach dem Abkühlen noch mit Crème double und Kirschkonfitüre bestrichen und schließlich von einer Kirsche gekrönt. Aber auch andere Kreationen sind für euren Tassenkuchen denkbar. Etwa dieser blitzschnelle zitronige Käsekuchen im Glas. Er ist der perfekte Mug Cake für alle, die keine Schokolade im Kuchen brauchen, um glücklich zu sein.

Es gibt übrigens noch mehr Rezepte für Küchlein im Glas, die dann aber zumeist nicht in der Mikrowelle und in Tassen, sondern im Glas und klassisch im Ofen gebacken werden. Das sind dann in der Regel die angesagten Weckgläser, die eher dazu geeignet sind, als kleines Give-away aus der Küche verschenkt zu werden. Gerade zur Weihnachtszeit sind diese Kuchen aus dem Glas sehr beliebte Geschenkideen.

uk
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!