VG-Wort Pixel

Veganer Hefezopf

Veganer Hefezopf
Foto: SanWesFot / Shutterstock
Ein veganer Hefezopf zu Ostern ist ganz leicht gemacht, ihr müsst nur genügend Ruhezeit für den Teig einplanen – dann steht einem veganen Osterfest nichts im Weg!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Zutaten

Für
1
Brot
125

Milliliter Milliliter Sojadrink

100

Gramm Gramm Pflanzenmargarine

1

Würfel Würfel Hefe

500

Gramm Gramm Mehl

75

Gramm Gramm Zucker

1

Päckchen Päckchen Vanillezucker

0.5

TL TL Salz

Pflanzensahne (oder Pflanzenmilch, zum Bestreichen)

Hagelzucker (zum Bestreuen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Sojamilch in einem Topf auf dem Herd lauwarm erwärmen und die vegane Margarine einrühren, sodass sie schmilzt. Anschließend die Hefe hineinbröckeln und in der Flüssigkeit auflösen.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz miteinander vermengen. Die Hefemilch hinzufügen und die Zutaten mit den Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig verkneten – dieser Vorgang dauert einige Minuten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  3. Anschließend den Teig erneut mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, in zwei (oder drei) gleich große Portionen teilen und zu Strängen rollen. Die Teigstränge zu einem Hefezopf flechten und die Enden nach unten einschlagen.
  4. Den veganen Hefezopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, abdecken und erneut etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Den Zopf mit veganer Sahne einpinseln und den Hagelzucker darüber streuen. Im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen, bis der vegane Hefezopf goldbraun gefärbt ist.