VG-Wort Pixel

Veganer Marmorkuchen

Veganer Marmorkuchen
Foto: ffolas/Shutterstock
Unser veganer Marmorkuchen lässt sich problemlos schon am Vortag zubereiten und bleibt trotzdem schön saftig – perfekt für einen entspannten Nachmittagskaffee!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Zutaten

Für
12
Stück
350

Gramm Gramm Mehl

1

Päckchen Päckchen Backpulver

200

Gramm Gramm Zucker

1

Päckchen Päckchen Vanillezucker

250

Milliliter Milliliter Sojamilch

150

Milliliter Milliliter Öl (neutral, z. B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)

1

EL EL Kakao

4

EL EL Sojamilch

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (25 x 11 cm) einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  2. Für den veganen Marmorkuchen zunächst Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen. Zucker, Vanillezucker, Sojadrink und Öl hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel füllen und den Backkakao mithilfe der Sojamilch unterrühren.
  4. Nun portionsweise den hellen und den dunklen Teig abwechselnd in die Kastenform geben und zum Schluss mit einer Gabel durch den Teig ziehen, damit die Marmorierung entsteht.
  5. Den veganen Marmorkuchen etwa 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen und anschließend mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen gar ist. Wenn er abgekühlt ist, kann man ihn aus der Form stürzen und nach Belieben mit Puderzucker oder einer Schokoglasur verzieren.