VG-Wort Pixel

Veganer Rhabarberkuchen

Veganer Rhabarberkuchen
Foto: A_Lein / Shutterstock
Ein veganer Rhabarberkuchen ist das ultimative Frühlingsrezept. Wir zeigen euch, wie ihr den Kuchen mit wenigen Zutaten innerhalb von nur einer Stunde backen könnt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegan

Zutaten

Für
12
Stück

Gramm Gramm Rhabarber

Gramm Gramm Zucker

Milliliter Milliliter Sojamilch

EL EL Pflanzenöl

Gramm Gramm Mehl

TL TL Backpulver

Päckchen Päckchen Vanillepuddingpulver

Fett für die Form

Gramm Gramm Mandeln

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Rhabarber abspülen, trocken tupfen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Mit 2 EL Zucker mischen und beiseite stellen.
  3. Den restlichen Zucker und die Sojamilch in einer Schüssel miteinander verrühren, dann das Pflanzenöl dazugeben.
  4. Mehl, Backpulver und Vanillepuddingpulver vermengen. Die Mehlmischung zur Zucker-Milch-Masse geben und mithilfe eines Handrührers mixen, sodass der Teig Blasen wirft.
  5. Den Rhabarber hinzufügen und den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (ø 26 cm) füllen. Den veganen Rhabarberkuchen im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen. Nach 15 Minuten Backzeit die Mandeln auf dem Kuchen verteilen und fertig backen.