VG-Wort Pixel

Veganer Zitronenkuchen

Veganer Zitronenkuchen
Foto: gourmetphotography/Shutterstock
Veganer Zitronenkuchen steht dem Original in keinster Weise nach: saftig, vollmundig und natürlich erfrischend zitronig! Wir verraten euch das Rezept.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegan

Zutaten

Für
12
Portionen
1

Bio-Zitrone

300

Gramm Gramm Mehl

2

TL TL Backpulver

200

Gramm Gramm Zucker

1

Päckchen Päckchen Vanillezucker

150

Milliliter Milliliter Mandelmilch (oder eine andere Pflanzenmilch)

150

Milliliter Milliliter Sonnenblumenöl

200

Gramm Gramm Puderzucker (für den Guss)


Zubereitung

  1. Für den veganen Zitronenkuchen zunächst eine Kastenform (25 cm Länge) einfetten und mit Mehl ausstreuen.
  2. Die Zitrone abwaschen und etwa 3 TL von der Schale abreiben. Die Frucht halbieren und den Saft auspressen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Pflanzenmilch und Öl dazugeben und gut verrühren. Zuletzt den Zitronenabrieb und die Hälfte des Safts (ca. 60 ml) mit dem Teig vermengen.
  5. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Den veganen Zitronenkuchen im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 40-50 Minuten backen.
  6. Anschließend den Kuchen herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Puderzucker und restlichen Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren und den Zitronenkuchen damit verzieren.