VG-Wort Pixel

Zitronentarte mit Erdbeeren

Zitronentarte mit Erdbeeren
Foto: Marie-Therese Cramer
Diese Zitronentarte mit Erdbeeren beweist, wie köstlich Liebliches und Saures einander schmeicheln – eine tolle Kombi aus Früchten, Creme und Mürbeteig.
Fertig in 40 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert

Pro Portion

Energie: 280 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Teig:

Gramm Gramm Butter (kalt)

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Zucker

Eigelb

Prise Prisen Salz

Fett für die Form

getrocknete Hülsenfrüchte (zum Vorbacken)

Füllung:

Zitrone

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Speisestärke

Eigelb

Belag:

Gramm Gramm Erdbeeren


Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Die Butter in kleine Würfel schneiden. Butterwürfel, Mehl, Zucker, Eigelb und Salz schnell zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Den Teig nochmals kurz mit den Händen durchkneten, zwischen Folie dünn ausrollen und eine gefettete Tarteform mit Hebeboden (ø 24 cm) damit auslegen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier auslegen und darauf die Hülsenfrüchte verteilen.
  5. Im vorgeheizten Ofen auf der unteren Schiene 18–20 Minuten vorbacken. Papier und Hülsenfrüchte entfernen und den Teig weitere 12–15 Minuten hellbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  6. Für die Füllung:

  7. Zitronen auspressen und den Saft mit Wasser auf 400 ml Flüssigkeit auffüllen. Das Zitronenwasser, Zucker, Vanillezucker und Butter in einem Topf langsam unter Rühren aufkochen. Stärke und 2–3 EL kaltes Wasser verrühren und in die kochende Zitronenmasse rühren, bei kleiner Hitze gerade eben 2 Minuten kochen lassen.
  8. Eigelbe und 3 EL der Zitronencreme verrühren und dann schnell unter die restliche Creme rühren – die Creme jetzt nicht mehr kochen lassen (s. Tipp). Creme dann gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen, ganz abkühlen und fest werden lassen.
  9. Für den Belag:

  10. Die Erdbeeren abspülen, putzen und in Scheiben schneiden (s. Warenkunde). Die Zitronentarte damit z. B. in Blütenform belegen.
Tipp Nachdem das Eigelb dazugegeben wurde, sollte man die Creme nicht mehr kochen lassen – sonst könnte das Eigelb ausflocken.
Warenkunde Erdbeeren halten sich nur wenige Tage und reifen nicht nach. Darum beim Kauf darauf achten, dass die Früchte vollreif sind – zu erkennen am Duft und einer kräftig roten Farbe. Sind die Früchte unterhalb der Kelchblätter noch hell und weißlich, haben sie nicht das voll Aroma.
Die Früchte zum Abspülen am besten in eine Schüssel mit stehendem lauwarmen Wasser geben und mit den Händen etwas bewegen. Spritzmittelreste werden so schonend gelöst. Dann auf ein mit Küchenkrepp oder einem Tuch ausgelegtes Blech geben, leicht rütteln und die Früchte putzen.

Dieses Rezept ist in Heft 11/2020 erschienen.


Mehr Rezepte