Bärentatzen

Eigentlich sind die Bärentatzen Mandeleines, französisches Kleingebäck aus Biskuitteig, aber ihr deutscher Name klingt einfach zu süß. Wie passend!

Zutaten

Stück

Teig

  • 125 Gramm Butter (weich)
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Ei
  • 150 Gramm Mandeln
  • 100 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 0,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Zimt (gemahlen)
  • 0,5 TL Nelken (gemahlen)
  • 0,5 TL Kardamom (gemahlen)
  • 1 Bio-Orange
  • Fett (für die Förmchen)

Füllung und Deko

  • 125 Gramm Schokoladencreme (dunkel, z. B. von Grashoff)
  • 75 Gramm Schokoladenglasur (dunkel)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

48 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Für den Teig Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers 3 Minuten schlagen. Ei unterrühren.
  3. Mandeln, Mehl, Stärke, Backpulver und Gewürze mischen, nach und nach unterrühren. Orange abspülen, trocknen, die Schale abreiben und unterrühren.
  4. Teig mit 2 Teelöffeln als kleine Häufchen (je etwa ½ TL Teig) in die gefetteten und mit Mehl bestäubten Mulden einer Mini-Madeleine-Backform (Tatzenlänge 4 cm) geben. Im heißen Ofen 5 Minuten backen. Eventuell nach der Hälfte der Backzeit die Oberfläche etwas flach drücken, damit die Plätzchen flach bleiben und man sie füllen kann.
  5. „Tatzen“ kurz in der Form abkühlen lassen, aus den Mulden stürzen und auf ein Kuchengitter legen. Form säubern, fetten und mit Mehl ausstreuen. Teig einfüllen und backen. So weiterarbeiten, bis der Teig verbraucht ist. Plätzchen vollständig abkühlen lassen.
  6. Für Füllung und Deko die Hälfte der Plätzchen mit Schokocreme bestreichen und ein zweites Plätzchen darauflegen.
  7. Glasur nach Packungsanweisung schmelzen, in einen Einwegspritzbeutel füllen, Beutelspitze abschneiden. Schokostreifen als „Krallen“ aufspritzen. Trocknen lassen. Die Bärentatzen halten sich in einer gut schließenden Dose etwa 2-3 Wochen.

Tipp!

Wir haben Mini-Madeleine-Backformen aus Silikon mit 20 Einlassungen verwendet. Bei Formen mit größeren Einlassungen verlängert sich die Backzeit um einige Minuten.

Je besser die Schokocreme, desto besser schmecken die Bärentatzen!

Hier haben wir noch mehr leckere Keksrezepte für euch. Und hier könnt ihr in weiteren köstlichen Rezepten für einfache Plätzchen stöbern.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

baerentatzen-fs.jpg
Bärentatzen

Eigentlich sind die Bärentatzen Mandeleines, französisches Kleingebäck aus Biskuitteig, aber ihr deutscher Name klingt einfach zu süß. Wie passend!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden