VG-Wort Pixel

Baiser-Nester mit Obstsalat und Vanilleeis

Baiser-Nester mit Obstsalat und Vanilleeis
Foto: Thomas Neckermann
Gut vorzubereiten und sehr dekorativ: Besser als im knusprigen Baiser waren Himbeeren, Mango, Ananas, Maracuja und Eis nie aufgehoben!
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 310 kcal, Kohlenhydrate: 59 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Für den Baiser

Limette

Eiweiße (Bio)

Gramm Gramm Zucker

Für den Obstsalat

Gramm Gramm Himbeeren (TK)

Ananas (reif)

Mango

Maracujas

Milliliter Milliliter Vanilleeis

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 120 Grad, Umluft 100 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen.
  2. Für den Baiser:

  3. Limette abspülen, trocknen, Schale abreiben, Saft auspressen. Eiweiß steif schlagen. Zucker, Limettensaft und -schale zugeben und 3-5 Minuten schlagen, bis der Zucker gelöst ist.
  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 6 Kreise (Ø 10 cm) zeichnen. Den Eischnee darin verstreichen und in die Mitte eine Mulde drücken.
  5. Das Blech auf die untere Schiene in den Ofen schieben. Ofen auf 100 Grad, Umluft 75 Grad, Gas kleinste Stufe herunterschalten. Einen Kochlöffel zwischen Ofen und Backofentür klemmen, so dass sie einen Spalt breit offen steht. Baisers etwa 1,5 Stunden mehr trocknen als backen lassen. Ofen ausschalten, die Baisers darin vollständig auskühlen lassen.
  6. Für den Obstsalat:

  7. Himbeeren auf Küchenkrepp antauen lassen. Ananas schälen und den harten Mittelstrunk entfernen. Das Fruchtfleisch würfeln. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und ebenfalls würfeln. Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herauslösen.
  8. Alle Obstsorten mischen und 10 Minuten ziehen lassen. Eiscreme antauen lassen. Halbgefrorenes Eis und Obstsalat in die Baiserschalen geben und servieren.
Tipp Baiser erst kurz vorm Servieren füllen, sonst wird er weich.

Menü für die Familienfeier: Mehr Rezepte

Mehr Rezepte