VG-Wort Pixel

Bananen-Zimt-Bällchen

Bananen-Zimt-Bällchen
Foto: Celia Blum
Die Bananen-Zimt-Bällchen bekommen durch die Banane eine natürliche Süße und der Zimt macht die Leckerei weihnachtlich lecker! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist glutenfrei

Pro Portion

Energie: 65 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
35
Stück
1

Bio-Orange (klein)

1

Banane (reif, ca. 160 g)

1

Ei

50

Milliliter Milliliter Backöl

65

Gramm Gramm brauner Zucker

225

Gramm Gramm Mehl (glutenfreie Mischung)

0.25

TL TL Weinsteinbackpulver

1

Messersp. Messersp. Muskat (frisch gerieben)

3

EL EL Zimt (gemahlen)

4

EL EL Zucker

35

Gramm Gramm Bananenchips

(Außerdem: Pinsel)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  2. Orange heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben. Banane schä­len, das Fruchtfleisch mit einer Gabel fein zerdrücken. Ei trennen. Orangenschale, Bananenmus, Eigelb, Öl und Zucker mit den Quirlen des Handrührers verrühren.
  3. Mehl, Backpulver, Muskat und 1 leicht gehäufter Tl Zimt mischen und mit den Knethaken des Handrührers unter den Bananenteig kne­ten. Den Teig mit den Hän­den zu etwa 35 kirschgroße Bällchen formen.
  4. Restlichen Zimt und Zu­cker in einem tiefen Teller mischen. Die Bällchen darin wenden und auf ein mit Backpapier belegtes Back­blech legen.
  5. Das Eiweiß mit einer Ga­bel in einem Teller etwas verschlagen und die Bäll­chen damit an der Oberseite bestreichen. Je eine ge­trocknete Bananenscheibe in jedes Bällchen drücken, durch das Eiweiß klebt die Scheibe daran fest.
  6. Die Bananenbällchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 12–15 Minuten backen. Her­ausnehmen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.
Warenkunde In einer luftdicht schließenden Dose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen etwa 1 Woche haltbar.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2021 erschienen.