VG-Wort Pixel

Baskisches Platthuhn

Baskisches Platthuhn
Foto: hlphoto / Shutterstock
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Zutaten

Für
4
Portionen

Hähnchen

1.5

Kilogramm Kilogramm Hähnchen

4

Zitronen

4

Zweig Zweige Rosmarin

6

Knoblauchzehen

3

Schuss Schuss Olivenöl

Gemüsebeilage

300

Gramm Gramm Brokkoli

300

Gramm Gramm rote Paprikas

300

Gramm Gramm Zucchini

300

Gramm Gramm Staudensellerie

300

Gramm Gramm Kartoffeln

300

Gramm Gramm Auberginen

300

Gramm Gramm Bohnen

16

Stück Stück Cherrytomaten

300

Gramm Gramm Karotten

1

Bund Bund Kräuter (der Provence)

6

Schuss Schuss Olivenöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Hähnchen am Bauch ganz aufschneiden, auseinanderklappen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Rosmarin und Koblauch innen und außen würzen. Die Gewürze mit Olivenöl verreiben. Den Stein säubern und mit Alufolie umwickeln. Das Hähnchen flach auf ein Backblech drüchen (Hautseite nach oben). Zitronen (geviertelt) und Knoblauch darunter legen, andrücken. Den Stein auf das Hähnchen legen. Im vorgeheizten Backofen auf 180 Grad Celsius ca. 90 min. Ober-/Unterhitze braten.
  2. Die Gemüse im Wok ca. 20 min. mit Olivenöl braten. Würzen mit Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence und eventuell Knoblauch. Je nach Garzeit zuerst die Kartoffeln und Bohnen, dann Brokkoli und Paprika usw. Zum Schluss die Cherrytomaten hinzufügen.
  3. Das Hähnchen ist durch den Stein superzart, sodass es sich mit einem normalen Messer problemlos zerteilen lässt. Darüberhinaus können die Aromen optimal in das Fleisch eindringen.
Tipp Dazu passt eine handgerührte Aioli und frisches Baguette.