VG-Wort Pixel

Beeren-Mandel-Kuchen Upside-Down

Beeren-Mandel-Kuchen Upside-Down
Foto: Thomas Neckermann
Nach Art einer Tarte Tatin wird dieser Kuchen mit dem Belag nach unten gebacken: Zuerst kommen Himbeeren, Johannisbeeren und Mandeln in die Form, danach der Teig.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 225 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
12
Stück
35

Gramm Gramm Mandelblätter

125

Gramm Gramm rote Johannisbeeren

50

Gramm Gramm Himbeeren

175

Gramm Gramm Zucker

1

EL EL Butter

250

Gramm Gramm Mehl

1.5

TL TL Backpulver

1

Prise Prisen Salz

200

Milliliter Milliliter Buttermilch

50

Milliliter Milliliter Sonnenblumenöl

3

Eier

1

TL TL Limetten

Puderzucker (zum Bestäuben)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Boden einer quadratischen Backform (etwa 22 cm Seitenlänge) mit Backpapier auslegen. Die Mandeln in einer Pfanne goldbraun rösten. Johannisbeeren abspülen, trocken tupfen und die Beeren von den Rispen streifen. Himbeeren verlesen. 75 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren, vom Herd nehmen und die Butter unterrühren. Karamell auf den Boden der ausgelegten Backform geben und schnell verstreichen. Johannisbeeren, Himbeeren und Mandeln darüberstreuen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Mehl, restlichen Zucker, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel mischen. Buttermilch, Öl, Eier und Limettenschale verrühren und diese Mischung nach und nach unter die Mehlmischung rühren. Teig auf die Früchte streichen und im Ofen etwa 35 Minuten backen.
  3. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter etwa 45 Minuten abkühlen lassen. Auf eine Tortenplatte stürzen, Backpapier abziehen und den Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Den Kuchen noch am gleichen Tag servieren.
Tipp Noch mehr Rezepte für Obstkuchen und Himbeerkuchen