VG-Wort Pixel

Belgische Waffeln

Brigitte
Belgische Waffeln
Foto: baibaz / Shutterstock
Leckere Belgische Waffeln dürfen bei keinem Sonntagsfrühstück fehlen. Getoppt mit frischen Früchten und einer Kugel Vanilleeis und der Tag ist perfekt.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, Klassiker, ohne Alkohol, Schnell, Vegetarisch

Zutaten

Für
8
Stück
3

Eier

1

Prise Prisen Salz

100

Gramm Gramm Butter (weich)

50

Milliliter Milliliter Sahne

100

Milliliter Milliliter Milch

30

Gramm Gramm Zucker

200

Gramm Gramm Mehl

0.25

TL TL Backpulver

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eier trennen und das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Eigelb, Butter, Sahne und Zucker aufschlagen.
  2. Milch und Mehl zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.
  3. Ein belgisches Waffeleisen vorheizen und eventuell etwas einfetten. Waffeln portionsweise ausbacken. Mit einem Topping nach Wahl garnieren.
Tipp Die gebackenen Waffeln mit Puderzucker bestäuben und eine Kugel Vanilleeis und frische Früchte dazu essen. 

Was sind belgische Waffeln?

Belgische Waffeln sind dicker als andere Waffeln und haben ein Muster aus tiefen Quadraten, wodurch sie hervorragend für Toppings jeglicher Art geeignet sind. Belgische Waffeln unterscheidet man in Brüsseler Waffeln und Lütticher Waffeln. Während Brüsseler Waffeln aus einem Rührteig bestehen, werden Lütticher Waffeln aus einem Hefeteig mit viel Butter und Zucker hergestellt. In Lütticher Waffeln wird traditionell Hagelzucker verbacken, der beim Erhitzen wunderbar karamellisiert.

Videotipp: Belgische Waffeln mit Hagelzucker

Belgische Waffeln mit Hagelzucker

Wie lange belgische Waffeln backen?

Die Waffeln sollten so lange gebacken werden, bis sie von außen goldgelb sind. Das kann je nach Waffeleisen nach 4-10 Minuten der Fall sein.

Wie werden belgische Waffeln knusprig?

Damit die Belgischen Waffeln besonders knusprig werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Etwas sprudeliges Mineralwasser in den Teig mischen
  • Das Waffeleisen gut einfetten
  • Hagelzucker statt feinen Haushaltszucker verwenden
  • Etwas mehr Butter in den Teig mischen

Belgische Waffeln: Was dazu?

Da sich Belgische Waffeln durch die tiefen und großen Quadrate perfekt für Soßen, Eis und Früchte als Topping eignen, werden sie typischerweise mit frischen Erdbeeren, Himbeeren, Bananenstücken, Sahne oder Schokolade serviert. Auch Sirup oder Butter sind beliebt.

Probier's doch mal mit leckerem Apfelkompott, Pflaumenmus oder Rote Grütze.