Birnen-Yufka-Strudel

Zutaten

Portionen

Zubereitung

  • 50 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Pekannüsse (oder Walnüsse)
  • 500 Gramm Birne (klein, reif, z.B. Williams Christ)
  • 750 Milliliter Birnensaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • 350 Gramm Yufka Teig
  • 40 Gramm Butter
  • 250 Gramm Schichtkäse (oder Speisequark (20%))
  • 150 Gramm Crème fraîche
  • 5 EL Ahornsirup
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Speisestärke
  • Mehl (für das Geschirrtuch)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

5 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren, die Nüsse dazugeben und gut verrühren. Nusskrokant sofort auf ein Stück Backpapier geben und ganz fest werden lassen. Wenn der Krokant hart ist, fein hacken. Birnen schälen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Mit Birnen- und Zitronensaft aufkochen und etwa 2 Minuten kochen. Birnenwürfel in einem Sieb abtropfen lassen, Saft dabei auffangen und anderweitig verwenden (siehe Tipps). Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Butter schmelzen.
  2. Die Yufka-Teigblätter ausbreiten und ein Blatt auf ein mit Mehl bestäubtes sauberes Geschirrtuch legen. Dieses Blatt mit der Hälfte der geschmolzenen Butter bestreichen. Das zweite Teigblatt zügig darauflegen. Schichtkäse, Crème fraîche, Ahornsirup, Ei, Eigelb und Stärke verrühren. Die Käsefüllung auf den Teig streichen, dabei rundherum einen etwa 3 cm breiten Rand frei lassen. 3 EL gehackten Krokant beiseite stellen. Restlichen Krokant und die Birnenwürfel gleichmäßig auf der Creme verteilen. Die Seiten vom Teig zur Mitte hin einschlagen, so dass ein Rechteck entsteht. Den Teig mit Hilfe des Geschirrtuches von der längeren Seite her aufrollen. Die Rolle sollte nicht länger als die Diagonale des Backbleches sein. Die Teigenden gut zusammendrücken. Die Rolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Teigoberfläche des Strudels mit der restlichen Butter bestreichen. Den restlichen Krokant darüberstreuen.
  3. Den Strudel auf der untersten Schiene im Ofen etwa 30 Minuten goldbraun backen, dabei die Nüsse eventuell mit einem Streifen Backpapier abdecken, damit sie nicht verbrennen. Herausnehmen und auf ein Küchengitter setzen. Zum Servieren den ausgekühlten Birnenstrudel in Portionsstreifen schneiden.

Dazu:

  1. Crème double oder Vanilleeis

Tipp!

Wenn die Birnen noch sehr fest sind, die Würfel etwa 3-5 Minuten länger kochen lassen. Der Birnensaft schmeckt gut gekühlt und mit Mineralwasser als Schorle sehr gut.

Obstkuchen: Die schönsten Rezepte auf BRIGITTE.de

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!