Blini mit Kürbiskompott

Zutaten

Portionen

Blini

  • 400 Milliliter Milch
  • 15 Gramm Butter
  • 10 Gramm Hefe (frisch)
  • 150 Gramm Buchweizenmehl (ersatzweise Dinkelmehl)
  • 50 Gramm Schlagsahne
  • 1 Bio-Ei
  • Salz
  • 1 TL Honig
  • Butterschmalz (zum Braten)

Kompott

  • 400 Gramm Butternut Kürbis
  • 2 TL Honig
  • 120 Milliliter Orangensaft
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Kapsel grüner Kardamom
  • 1 Stück Sternanis
  • 100 Schmand
  • 20 Gläser Kürbiskerne (gehackt; zum Bestreuen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

2 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für die Blini Milch und Butter in einem Topf lauwarm erwärmen. Die Hefe fein zerbröckeln und in der Milch auflösen. Die Hälfte des Buchweizenmehls und die Milchmischung in einer Schüssel gut verrühren und abgedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Für das Kompott den Kürbis schälen, entkernen, in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden und fein würfeln. Honig, Orangensaft und Gewürze aufkochen. Die Kürbiswürfel zufügen und zugedeckt etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze kochen. Das Kompott abkühlen lassen, dann die Gewürze herausnehmen.
  3. Die Sahne steif schlagen. Das Ei trennen, Eiweiß mit einer guten Prise Salz steif schlagen. Eigelb, Honig und restliches Mehl in den Hefeteig rühren. Den Eischnee und die Sahne unterheben und den Teig zugedeckt weitere 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Blini-Teig mit einem Schneebesen nochmals kurz durchrühren. Eine veschichtete Pfanne erhitzen und mit wenig Butterschmalz ausstreichen (die Pfanne nicht zu heiß werden lassen!). Etwas Teig in die Pfanne geben und dünn verstreichen, sodass schön dünne Pfannkuchen entstehen.
  5. Sobald der Teig in der Pfanne fest ist, den Blini vorsichtig wenden und von der zweiten Seite ebenfalls goldbraun backen. Fertige Blini auf einem Teller unter einem großen Topfdeckel warm halten oder in den 80 Grad warmen Backofen stellen.
  6. Zum Servieren die Blini etwas zusammenfalten und pro Portion 2-3 Stück mit einem Klecks Schmand und dem Kürbiskompott anrichten. Nach Belieben mit gehackten Kürbiskernen bestreut servieren.

Tipp!

Da im Teig nur Buchweizenmehl ist, sind die Pfannkuchen SEHR mürbe und müssen vorsichtig gewendet werden.

Wer „robustere“ Blini will, ersetzt die Hälfte des Buchweizenmehls durch normales Weizenmehl (Type 405).

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Blini mit Kürbiskompott
Blini mit Kürbiskompott

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden