VG-Wort Pixel

Blitz-Apfelkuchen

Blitz-Apfelkuchen
Foto: Oxana Denezhkina / Shutterstock
Ein Apfelkuchen der schnellen Sorte: In nur 45 Minuten steht dieses Exemplar auf der Kuchentafel – ein denkbar einfaches Rezept und doch unheimlich lecker.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
1
Kuchen
3

Äpfel (Boskop)

100

Gramm Gramm Zucker (fein)

100

Gramm Gramm Butter

100

Gramm Gramm Mehl

1

Päckchen Päckchen Vanillezucker

2

Eier

1

Zitrone

Zucker (oder Zimtmischung)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Äpfel schälen, in dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufelt ziehen lassen, bis der Teig fertig ist.
  2. Für den Teig:

  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und 2 Eier schaumig rühren, dann das Mehl unterrühren.
  4. In gefettete Tarte- oder Springform mittlerer Größe (ca. 22 cm) füllen, mit den Apfelspalten dicht belegen und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 175° 30-35 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Weitere Apfelkuchen-Rezepte

Gedeckter Apfelkuchen
© Thomas Neckermann

Gedeckter Apfelkuchen

Dieser Apfelkuchen wird mit einer Schicht aus Zuckerguss bedeckt. In der Füllung stecken neben Äpfeln auch Rosinen und Mandeln. 

Apfelkuchen vom Blech
© Marie-Therese Cramer

Apfelkuchen vom Blech

Dieses Rezept eignet sich hervorragend zum Mitnehmen ins Büro – zum Beispiel zum Geburtstag. Das knackige Topping besteht aus Macadamia- und Walnüssen. 

Versunkener Apfelkuchen
© Thomas Neckermann

Versunkener Apfelkuchen

Der versunkene Apfelkuchen ist zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, doch das Ergebnis überzeugt – nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich! 

Apfel-Streusel-Kuchen
© Thomas Neckermann

Apfel-Streusel-Kuchen

Einem Streuselkuchen kann einfach niemand widerstehen, schon gar nicht, wenn er außerdem noch mit Äpfeln belegt ist! Obendrauf kommt dann noch Zuckerguss. 

Zum Rezept: Apfel-Streusel-Kuchen