Blunzen-Taschen mit Schwarzwurzeln

Blunzen sind aus der Alpenküche nicht wegzudenken: Die Blutwurst schenkt diesem deftigen Gericht ordentlich Aroma. Dazu gibt es Schwarzwurzeln.

Ähnlich lecker
Blutwurst RezepteSchwarzwurzel-RezepteNudelnSnacks
Zutaten
für Portionen
"Blunzen"-Taschen
  • 4 Bio-Eier
  • 1 EL Öl (Zusatztext)
  • Salz
  • 250 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 300 Gramm Blutwurst (Ring, am besten Bio)
  • Mehl (zum Bearbeiten)
Topping
  • 150 Gramm Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie (kraus)
  • 2 EL Mehl
  • 4 EL Öl
Schwarzwurzeln
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 EL Mehl
  • 600 Gramm Schwarzwurzel
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Öl
  • 150 Gramm Schlagsahne
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 250 Milliliter Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für die Taschen
  1. 3 Eier, Öl und 1⁄2 TL Salz verrühren. Mehl auf einmal dazugeben, erst mit dem Kochlöffel so gut wie möglich verrühren. Dann auf der Arbeitsfläche mit den Händen etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Von der Wurst die Pelle abziehen. 2/3 der Wurst in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, Scheiben je nach Größe eventuell halbieren.
  3. Nudelteig in 4 Portionen teilen. Eine Teigportion mit der Nudelmaschine von Stufe 1–5 zu einer dünnen Teig- bahn ausrollen (restlichen Teig inzwischen abgedeckt beiseitestellen, damit er nicht austrocknet). Teigbahn auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen. Mit einem runden Ausstecher 8–10 Taler (Ø 8–9 cm) daraus ausstechen.
  4. Je eine halbe Wurstscheibe auf die Taler legen. Restliches Ei verquirlen, Teigrand rundherum damit bestreichen und den Teig zu einem Halbmond über die Wurstfüllung klappen. „Blunzen“-Taschen auf ein bemehltes Tablett legen und abgedeckt beiseitestellen. Restliche Teigportionen ebenso ausrollen und füllen (ergibt etwa 40 Stück).
Fürs Topping
  1. Die restliche Wurst in feine Würfel schneiden, in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden etwa 5 Minuten knusprig braten. Herausnehmen.
  2. Die Zwiebeln abziehen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Petersilie abspülen, trocken schütteln und grob hacken. Zwiebeln, Mehl und 1 Prise Salz mischen.
  3. Öl in die heiße Pfanne geben und darin erhitzen, Zwiebeln darin goldbraun braten. Gehackte Petersilie und gebratene Blutwurst zum Schluss unterheben. Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Für die Schwarzwurzeln
  1. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und 1 TL Schale fein abreiben. Den Zitronensaft auspressen.
  2. 3 EL Zitronensaft, Mehl und 1 l Wasser verrühren. Die Schwarzwurzeln abspülen, schälen und die Enden abschneiden. Die Wurzeln erneut abspülen, einmal längs halbieren, dann schräg in 3–4 cm lange Stücke schneiden (mit Einweghandschuhen arbeiten). Schwarzwurzelstücke sofort ins Zitronen- Mehl-Wasser legen, damit sie sich nicht braun verfärben.
  3. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Butter und Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Schwarzwurzeln darin etwa 2–3 Minuten anbraten. Sahne, Brühe und Lorbeer dazugeben, aufkochen und bei kleiner Hitze etwa 20– 25 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Teigtaschen portionsweise in schwach kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten kochen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  5. Die Schwarzwurzeln mit Salz, Pfeffer, 1 EL Zitronensaft und etwas Zitronenschale abschmecken und zusammen mit den Teigtaschen auf Tellern anrichten. Mit dem Topping bestreuen (dabei das Fett in der Pfanne zurücklassen) und sofort servieren.
Tipp!

Wenn ihr ohne Nudelmaschine arbeitet: den Teig möglichst dünn ausrollen; Taschen ggf. etwas länger kochen.

Hier gibt es noch mehr Gerichte aus der Alpenküche und weitere leckere Schwarzwurzel-Rezepte.

Weitere Rezepte
Pasta RezepteAlpen Rezepte

Noch mehr Rezepte

Neuer Inhalt