VG-Wort Pixel

Bohneneintopf mit Paprika und Speck

Bohneneintopf mit Paprika und Speck
Foto: Thomas Neckermann
Herzhaft italienisch mit extra viel Geschmack kochen wir einen Bohneneintopf mit Speckbeilage.
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich, Raffiniert, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 500 kcal, Kohlenhydrate: 56 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm weiße Cannellini Bohne (getrocknete)

gelbe Paprika

rote Paprika

Zwiebel

Bund Bund Suppengrün

Bio-Zitrone (klein)

Knoblauchzehe

rote Chili

Lorbeerblatt

Gramm Gramm Speck (geräuchert, durchwachsener Speck im Stücl; am besten Bio)

Gramm Gramm Schalotte (kleine)

Stiel Stiele Salbei

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zucker

TL TL Paprika edelsüß

EL EL Olivenöl

Salbei (frische Blätter zum Bestreuen)

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Ciabatta (am besten zum Vortrag)


Zubereitung

  1. Die Bohnen über Nacht mit reichlich kaltem Wasser bedeckt einweichen.
  2. Am nächsten Tag den Backofengrill vorheizen.
  3. Gelbe und rote Paprika halbieren und entkernen. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen. Im Ofen grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Herausnehmen, sofort in einen Gefrierbeutel geben und fest verschließen. Paprika abkühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 140 Grad, Umluft 120 Grad, Gas Stufe 1 schalten.
  5. Die Zwiebel ungeschält halbieren. Suppengrün putzen, abspülen und in etwa 1⁄2 cm große Würfel schneiden. Zitrone heiß abspülen und mit einem Sparschäler ein etwa 10 cm langes Schalenstück abschälen. Zitronensaft auspressen. Knoblauch abziehen und halbieren. Chilischote halbieren, putzen und abspülen. Eingeweichte Bohnen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  6. Einen Bräter erhitzen und die Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten etwa 3 Minuten darin anrösten. 2,5 l kaltes Wasser dazugießen. Dann Suppengrün, Zitronenschale, Lorbeer, Knoblauch, Chilischote, Speck und abgetropfte Bohnen dazugeben. Zugedeckt im Bräter auf der Herdplatte einmal aufkochen. Den Schaum von der Oberfläche abschöpfen, den Topf schließen und in den heißen Ofen schieben. Eintopf etwa 1,5 Stunden garen lassen.
  7. Inzwischen die Paprika häuten und in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Schalotten schälen und halbieren. Salbei abspülen, von den Stielen streifen und eventuell kleiner schneiden. Die letzten 30 Minuten Schalotten, Paprika und Salbei zu den Bohnen geben. Sobald der Eintopf fertig ist, aus dem Ofen nehmen und den Grill wieder aufheizen.
  8. Speck herausnehmen, würfeln und zurück in den Eintopf geben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zucker, Paprika und Olivenöl abschmecken.
  9. Einige Salbeiblätter zum Bestreuen abspülen und trocknen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Blätter darin knusprig braten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  10. Ciabatta etwa 2,5 cm groß würfeln, mit dem restlichen Olivenöl und etwas Salz gut mischen. Auf ein Backblech geben und unter dem Grill goldbraun anrösten, dabei mehrmals wenden. Brotwürfel zum Bohneneintopf reichen, gebratene Salbeiblätter darüberstreuen.
Tipp Ohne Speck ist der Eintopf vegan. Dann für die rauchige Note gern etwas geräuchertes Paprikapulver und/oder Rauchsalz zum Abschmecken nehmen.

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte für eine Bohnensuppe.

Dieses Rezept ist in Heft 06/2017 erschienen.


Mehr Rezepte