VG-Wort Pixel

Bouillabaisse

Bouillabaisse
Foto: Janne Peters
Die Fischsuppe Bouillabaisse wird mit Anislikör abgeschmeckt. Ein Fenchel-Brot-Salat die perfekte Ergänzung zur Suppe.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Fettarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 255 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Staudensellerie

Gramm Gramm Karotten

gelbe Paprika (kleine )

Stange Stangen Lauch

Gramm Gramm Tomaten

EL EL Öl

EL EL Tomatenmark

Bund Bund Thymian

Milliliter Milliliter Fischfond

Riesengarnelen

Tintenfischtuben (klein, ausgenommen 120 g)

Gramm Gramm Fischfilets (z. B. Lengfisch)

Bund Bund Dill

EL EL Noilly Prat (oder Pernod; Anis-Likör)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Sellerie entfädeln, Möhren schälen, beides in Scheiben schneiden. Paprika halbieren, weiße Kerne und Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Lauch putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, 1 Minute ziehen lassen und die Haut abziehen. Tomaten dann in Stücke schneiden.
  2. Sellerie, Karotten und Lauch im heißen Öl in einem Topf etwa 3 Minuten anbraten, dann das Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Thymianstiele und Fischfond zugeben, aufkochen
  3. und 5 Minuten kochen lassen, dann Paprika und Tomaten zugeben und weitere 5 Minuten leicht kochen lassen.
  4. Inzwischen die Garnelen evtl. klein schneiden, Tintenfische in Ringe schneiden, das Fischfilet würfeln und salzen. Alles mit in den Topf geben und bei geschlossenem Deckel etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze gar ziehen lassen, nicht kochen. Dill abspülen, trocken schütteln, Spitzen abzupfen und hacken. Suppe mit Dill bestreuen, evtl. mit Noilly Prat abschmecken.
Tipp Dazu: Fenchel-Brot-Salat

Hier findet ihr unser Rezept für Fischfond.