Brasato Barolo con Polenta

Zutaten

Portionen

Brasato

  • 150 Gramm Speck (mit Schwarte, durchwachsen und geräuchert)
  • 1,5 Kilogramm Ochsenfleisch (zum Schmoren, falsches Filet, Schwanzrolle oder Unterschale)
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Bund Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 0,75 Liter Rotwein (Barolo)
  • 2 EL Butterschmalz
  • 0,5 Liter Fleischbrühe
  • 1 Dose Tomate (gewürfelt, 400g)

Polenta

  • 200 Gramm Maisgrieß (Polenta-Grieß)
  • 50 Gramm Butter
  • 100 Gramm Fontina
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Brasato:

  1. Speckschwarte vom Speck schneiden und den Speck würfeln. Speck und Speckschwarte in eine große Schüssel geben.
  2. Ochsenfleisch abspülen, trocken tupfen, in große Würfel (etwa 5 cm Seitenlänge) schneiden und zum Speck in die Schüssel geben. Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Möhren schälen, Staudensellerie abspülen und beides in feine Würfel schneiden. Thymian abspülen, trocken schütteln, die Blättchen abstreifen. Fleischwürfel, Thymian, zerkrümelte Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer mischen.
  3. Vorbereitetes Gemüse und abgezogenen halbierten Knoblauch zum Fleisch geben und mit Rotwein begießen. Mit Folie abdecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  4. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen. Fleisch und Gemüse aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Das Fleisch trocken tupfen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin bei mittlerer Hitze anbraten.
  5. Das abgetropfte Gemüse aus der Marinade zufügen und mit anbraten. Marinade, Brühe und Tomaten mit der Flüssigkeit dazugeben. Den Bräter schließen und alles im vorgeheizten Backofen etwa 2 Stunden lang schmoren. Den Sud mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Polenta:

  1. 1 Liter Wasser aufkochen. Grieß und 1 TL Salz unter ständigem Rühren einstreuen. Die Polenta unter häufigem Rühren etwa 35 Minuten bei kleiner Hitze kochen. Flüssige Butter und gewürfelten Fontina-Käse oder Schlagsahne unter die Polenta heben. Polenta und Brasato zusammen servieren.

Tipp!

Tipp für den Brasato: Der Schmorsud muss nicht extra gebunden werden, da das Gemüse die Soße sämig macht.

Tipps für die Polenta: Kalorienärmer und nicht breiig ist die Polenta, wenn Butter und Käse weggelassen werden. Dann am besten den gegarten Maisgrießkloß auf ein Holzbrett stürzen, zu einem Laib formen und in Scheiben geschnitten servieren.

Falls Polenta übrig bleibt, den Brei zu einem Laib formen und abkühlen lassen. Anschließend die Polenta in Scheiben schneiden und in der Pfanne in Butter braten; oder die Scheiben in eine gefettete Auflaufform schichten und mit geraspeltem Parmesan-Käse überbacken.

Warenkunde

Auf deutsch heißt dieses Rezept: Schmorfleisch in Rotwein mit Maisgrieß.

Ochsenfleisch nennt man das besonders aromatische Fleisch kastrierter Rinder.

Brasato Barolo con Polenta ist ein ideales Hauptgericht für ein italienisches Weihnachtsessen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Brasato Barolo con Polenta
Brasato Barolo con Polenta

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden