Bratäpfel mit Aprikosen-Füllung

Zutaten

Portionen

  • 6 Äpfel (mittelgroß; z. B. Elstar)

Für die Füllung:

  • 50 Gramm Aprikose (getrocknet)
  • 150 Gramm Marzipanrohmasse
  • 1 EL Zucker
  • 25 Gramm Mandeln (gesplittet)
  • 30 Gramm Butter
  • Fett (für die Formen)

Für die Vanille-Soße:

  • 1 Vanilleschote
  • 250 Milliliter Milch
  • 1 EL Speisestärke (20 g)
  • 250 Gramm Schlagsahne
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

13 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Das Kerngehäuse aus den Äpfeln großzügig ausstechen.

Für die Füllung:

  1. Aprikosen und Marzipan- Rohmasse fein würfeln. Zucker und Mandelsplitter dazugeben und alles verkneten. Die Äpfel in gefettete ofenfeste Tassen oder in eine große gefettete Auflaufform setzen und die Füllung mit einem Teelöffel in die Äpfel füllen. Mit Butterflöckchen belegen und im Ofen je nach Apfelsorte 40-45 Minuten braten.

Für die Vanillesoße:

  1. Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen. 3 EL Milch und Speisestärke verrühren. Restliche Milch, Sahne, Vanilleschote und -mark, Zucker und Salz zusammen aufkochen. Angerührte Speisestärke einrühren, nochmals aufkochen lassen und heiß oder kalt zu den Bratäpfeln servieren.

Wir haben noch weitere leckere Rezepte für euren Bratapfel und die Bratapfel-Füllung.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!