VG-Wort Pixel

Bratapfelkuchen

Bratapfelkuchen
Foto: Thomas Neckermann
Bratäpfel essen wir vor allem in der Weihnachtszeit, aber als Bratapfelkuchen machen sie sich das ganze Jahr über gut. Der Kuchen ist aus Mürbeteig, die Füllung aus Äpfeln, Kompott, Marzipan, Konfitüre und Schmand. 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 375 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
16
Stück

Mürbeteig

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Zucker

Eigelb

TL TL Backpulver

getrocknete Hülsenfrüchte (zum Vorbacken)

Füllung

Kilogramm Kilogramm Äpfel (klein, gleichmäßig groß, etwa 8 Stück)

EL EL Zitronensaft

EL EL Heidelbeerkompott (oder Preiselbeerkompott)

Gramm Gramm Marzipanrohmasse

Eier

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Schmand

Päckchen Päckchen Vanillepuddingpulver

EL EL Aprikosenkonfitüre

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig:

  2. Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen. Eine Hälfte Teig ausrollen. Den Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (Ø 26 cm) damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Restlichen Teig zu einer etwa 70 cm langen Rolle formen und an den Rand der Form drücken. Teig mit Backpapier auslegen und die Form mit Hülsenfrüchten füllen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  3. Für die Füllung:

  4. Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher herausstechen. Äpfel mit Zitronensaft beträufeln und mit Preiselbeerkompott füllen. Beide Apfelöffnungen mit etwa einem haselnussgroßen Stück Marzipan verschließen. Äpfel in eine Auflaufform setzen. Springform mit dem Teig auf der mittleren Einschubleiste, Äpfel auf ein Rost auf dem Boden des Backofens zusammen etwa 20 Minuten backen. Papier und Hülsenfrüchte vom Teigboden entfernen. Ofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 schalten. Noch 10 Minuten backen. Eier, Zucker und restliche Marzipan-Rohmasse cremig schlagen (eventuell den Stabmixer nehmen, wenn das Marzipan Klümpchen bildet). Schmand und Puddingpulver unterrühren.
  5. Den Tortenboden aus dem Ofen nehmen, die Bratäpfel mit einem Pfannenwender auf den Teigboden setzen. Den Marzipanguss vorsichtig um die Äpfel gießen. Kuchen weitere 60 Minuten bei gleicher Hitze backen. Eventuell mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Aprikosenkonfitüre glatt rühren und auf den heißen Kuchen streichen. Abkühlen lassen.
Tipp

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte für Apfelkuchen und Tipps für den perfekten Bratapfel.