VG-Wort Pixel

Brathering mit Kartoffelbrei

Brathering_mit_Kartoffelbrei.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Diät-Rezept, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 580 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 31 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Zwiebel

Milliliter Milliliter Weißweinessig

Gramm Gramm Zucker

Salz

Lorbeerblatt

TL TL schwarze Pfefferkörner

Heringsfilet (küchenfertig, doppelt)

Zitrone

EL EL Weizenvollkornmehl

EL EL Sonnenblumenöl

Kilogramm Kilogramm Kartoffel (mehligkochend)

Liter Liter Milch (1,5 % Fett)

Gramm Gramm Joghurtbutter

Salz

Muskat


Zubereitung

  1. Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Mit 280 ml Wasser, Essig, Zucker, Salz, Lorbeerblättern und Pfefferkörnern aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. 280 ml kaltes Wasser in die Marinade rühren und abkühlen lassen.
  2. Heringsfilets abspülen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Mehl und 1 TL Salz vermischen. Heringe zusammenklappen und in Mehl wenden.
  3. Öl in eine Pfanne geben, ein passendes Stück Kochpergament darauflegen. Das Öl sorgt dafür, dass das Backpergament und damit der Fisch gleichmäßig auf der Hitzequelle liegt und keine Luftpolster entstehen. Öl erhitzen und die Heringe auf dem Kochpergament von jeder Seite etwa 2 Minuten braten.
  4. Bratheringe in eine längliche Schüssel legen und mit der Marinade übergießen. Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und die Heringe in der Marinade 1-2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.
  5. Die Kartoffeln schälen, abspülen und gut 20 Minuten in Salzwasser kochen.
  6. Abgießen, kurz abdampfen lassen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Heiße Milch und kalte Butter mit einem Schneebesen unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken und sofort servieren.
Tipp Heringe braten nur im eigenen Fett, das sich auf dem Kochpergament während des schonenden Bratens sammelt.

Hier findet ihr unser Grundrezept für Kartoffelbrei.


Mehr Rezepte