VG-Wort Pixel

Bratkartoffeln mit Speck

Bratkartoffeln mit Speck
Foto: Thomas Neckermann
Bratkartoffeln mit Speck sind ein echter Klassiker – wir erklären, wie sie gelingen und schön kross werden. Dafür benötigt ihr zwar etwas Zeit, doch die Mühe lohnt sich!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Klassiker

Pro Portion

Energie: 335 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kilogramm Kilogramm Kartoffel (klein, festkochend)

Salz

Gramm Gramm Speck (geräuchert & durchwachsen, in Scheiben)

Zwiebel

Gramm Gramm Butterschmalz


Zubereitung

  1. Die Kartoffeln gründlich abbürsten und mit Schale knapp 20 Minuten in Salzwasser kochen. Abgießen, kurz abdampfen lassen und von den heißen Kartoffeln die Schale abziehen. Kartoffeln völlig abkühlen lassen (am besten über Nacht) und dann in etwa 3-4 mm dicke und gleichmäßige Kartoffelscheiben schneiden.
  2. Den Speck in etwa 4 mm große Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und ebenfalls würfeln.
  3. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne stark erhitzen. Kartoffeln in die Pfanne geben und von der Unterseite braun braten. Hitze reduzieren, Pfanne schwenken und die Bratkartoffeln dabei wenden. Dabei möglichst nicht rühren, weil die Scheiben dann schnell zerbrechen.
  4. Wenn alle Kartoffeln rundherum leicht braun sind, Speck- und Zwiebelwürfel über die Kartoffeln streuen. Die Bratkartoffeln unter mehrmaligem Schwenken zu Ende braten. Zum Schluss salzen. Aufpassen, der Speck ist auch salzig!
Tipp Die Bratkartoffeln müssen in der Pfanne "rascheln", das heißt, sie sollen kross und nicht fettig sein. Dazu müssen sie ausreichend lange, mindestens 20 Minuten, in der Pfanne gebraten und geschwenkt werden.

Mehr Rezepte