Bratknödel mit Pfifferlingrahm

Ihr Kühlschrank ist leer. Sie haben Hunger. Das Problem: Die Supermärkte haben geschlossen. Die Lösung: Ab zur nächsten Tankstelle. Vier Kleinigkeiten reichen schon für ein raffiniertes, schnelles Gericht.

Zutaten für 3 Portionen: 1 Packung Semmelknödel 3 EL Butter 1 Glas/Dose Pfifferlinge (oder andere Pilze) 1 Becher Sahne

Aus dem Vorrat: Zwiebel Brühwürfel evtl. getrockneter Rosmarin evtl. Soßenbinder Salz und Pfeffer

Zubereitung: 1. Die Knödel nach Packungsanweisung garen. Aus der Hülle lösen und in dicke Scheiben schneiden. In der heißen Butter rundherum goldbraun anbraten. Die Pilze abgießen und abspülen, abtropfen lassen. Die Zwiebel abziehen und würfeln.

2. Die Knödelscheiben aus der Pfanne nehmen, die Zwiebelwürfel und Pilze hineingeben und kurz anbraten. Sahne und 100 ml Brühe zugeben, etwas einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, gibt noch getrockneten Rosmarin dazu und verwendet etwas Soßenbinder.

3. Die Knödelscheiben auf Teller geben, mit Soße servieren.

Zubereitungszeit: 35 Minuten Pro Portion: 440 kcal, 7 g Eiweiß, 37 g Fett, 23 g Kohlenhydrate

Foto: J.Peters Rezept: A. Leitz Styling: M. Grossmann Foodstyling: R. Geiselmann BRIGITTE Balance Heft 4/2006
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!