VG-Wort Pixel

Bratnudeln mit Rinderstreifen

Bratnudeln mit Rinderstreifen
Foto: Thomas Neckermann
Die Asiaten wissen, wie man kalorienarm kocht: mit viel Gemüse und magerem Fleisch, kurz angebraten, damit alles schön frisch und knackig bleibt. Dieses Prinzip machen wir uns bei den Bratnudeln mit Rinderstreifen zunutze.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Pilze (gemischt, Shiitakepilze, Kräuterseitlinge, Austernpilze, Champignons)

Gramm Gramm Rinderfilet (oder Rinderhüfte)

Gramm Gramm Eiernudeln

Gramm Gramm Pak Choi

rote Paprika

Knoblauchzehe

Stück Stück Ingwer (ca. 2cm)

Lauchzwiebel

EL EL Sojasauce (süß)

EL EL Austernsauce

EL EL Öl

Zitrone


Zubereitung

  1. Die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Nudeln nach Packungsanweisung in 3 bis 4 Minuten bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. Den Pak-Choi und die Paprika abspülen und in Stücke schneiden. Knoblauch abziehen, Ingwer schälen, beides fein hacken. Die Lauchzwiebeln in schräge Streifen schneiden.
  2. Pilze, Pak-Choi, Paprika, Knoblauch und Ingwer in 1 EL Öl etwa in 5 Minuten bissfest braten, dann die Nudeln zugeben, kurz mitbraten und die Saucen unterrühren. Inzwischen das Fleisch in einer separaten Pfanne kurz anbraten, unter die Nudeln mischen, alles mit Zitronensaft abschmecken und mit den Lauchzwiebeln bestreuen.
Tipp Pak Choi: Mehr Rezepte

Mehr Rezepte