Bretonischer Zwetschenkuchen

Zutaten

Stück

  • 200 Gramm Zucker
  • 4 Eigelbe
  • 350 Gramm Butter (oder Margarine)
  • 300 Gramm Mehl
  • 350 Gramm Zwetschgen
  • 1 Ei
  • 50 Gramm Mandeln (gemahlen)
  • 1 EL Armagnac (oder anderer Weinbrand)
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • Fett für die Form
  • 1 Eiweiß
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

50 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Zucker und Eigelb mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Nach und nach weiches Fett in Flöckchen zugeben. Gesiebtes Mehl unterrühren. Den Teig etwa 30 Minuten kalt stellen.
  2. Inzwischen Zwetschen abspülen und einschneiden, aber nicht durchschneiden. Zwetschen entsteinen und die Schnittflächen wieder zusammendrücken. Ei, Mandeln und Armagnac verrühren. Die Hälfte des Teiges auf wenig Mehl ausrollen und den Boden einer gefetteten Springform (Ø 22 cm) damit auslegen, dabei einen kleinen Rand formen.
  3. Teigboden im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 10 Minuten vorbacken. Mandelmasse auf den Kuchenteig streichen und die Zwetschen darauf legen. Restlichen Teig auf wenig Mehl ausrollen und die Zwetschen damit abdecken. Die Teigoberfläche mit Eiweiß bestreichen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Bei gleicher Temperatur noch etwa 50 Minuten backen.

Hier gibt es noch mehr kreative Rezepte für Pflaumenkuchen und das Rezept für klassischen Zwetschgenkuchen mit Hefeteig.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!