VG-Wort Pixel

Brotsalat mit Ratatouille-Gemüse

Brotsalat mit Ratatouille-Gemüse
Foto: Thomas Neckermann
Ratatouille-Gemüse ist ein Klassiker der französischen Küche. Wir servieren es hier mal auf ganz andere Art: im Salat mit gerösteten Brotwürfeln.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 385 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Baguettes (oder Ciabatta-Brot)

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Tomaten (verschiedene Sorten)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Aubergine

gelbe Paprikaschote

Zucchini (mittelgroß)

Zwiebel (mittelgroß)

Bund Bund Basilikum

TL TL Umami Paste (Feinkosthandel; oder gutes Tomatenmark)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Das Brot in etwa 1 cm große Würfel schneiden, auf einem Backblech verteilen und mit 3 EL Olivenöl beträufeln. Die Brotwürfel im Backofen etwa 10 Minuten rösten, danach vollständig abkühlen lassen.
  2. Die Tomaten abspülen, den Stielansatz herausschneiden und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Tomatenwürfel in eine Salatschüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Aubergine putzen, abspülen, trocken tupfen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Aubergine salzen und beiseite stellen.
  3. Paprika vierteln, putzen, abspülen und in mundgerechte Spalten schneiden. Zucchini putzen, abspülen, trocknen und in Scheiben schneiden. Auberginenscheiben mit Küchenkrepp trocken tupfen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin von beiden Seiten kross anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Dann nacheinander die Zucchini- und Paprikastücke anbraten und leicht salzen. Die Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden.
  4. Basilikum abspülen, trocken schütteln und große Blätter hacken. Alle vorbereiteten Zutaten und das restliche Olivenöl zu den Tomaten in die Schüssel geben und vorsichtig mischen. Die Umami-Paste und 125 ml warmes Wasser verrühren und über den Salat träufeln. Salat vor dem Servieren mindestens 20 Minuten ziehen lassen, damit das geröstete Brot die Flüssigkeit aufnehmen kann. Den Salat nochmals abschmecken und servieren.
Tipp Je nach Hersteller kann die Umami-Paste Anchovis enthalten und ist nicht mehr vegetarisch.

Mehr Rezepte mit Sommergemüse

Mehr Rezepte