VG-Wort Pixel

Buchweizen-Pfannkuchen mit Auberginen-Curry

Buchweizen-Pfannkuchen mit Auberginen-Curry
Foto: Thomas Neckermann
Diesen Klassiker aus der Pfanne präsentieren wir in neuer Form, würzig und mit viel Gemüse. Lecker als Snack, zum Brunch oder Zwischendurch.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vegetarisch, Raffiniert, Klassiker

Pro Portion

Energie: 525 kcal, Kohlenhydrate: 53 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Aubergine (entspricht etwa 300 Gramm)

Meersalz

Gramm Gramm Weizenmehl (Type 550)

Gramm Gramm Buchweizenmehl

TL TL Weinsteinbackpulver

Gramm Gramm Sahnejoghurt (10 % Fett)

Bio-Ei

EL EL Rapsöl

Zwiebel

Gramm Gramm Kirschtomate

TL TL Currypulver

Milliliter Milliliter Gemüsesaft

EL EL Apfelessig

EL EL Dillspitzen (frisch oder aus TK-Dillspitzen)


Zubereitung

  1. Aubergine abspülen, trocknen, längs halbieren, in 4-5 cm lange Stücke schneiden, salzen und
 10 Minuten stehen lassen.
  2. Beide Mehlsorten, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. 150 g Joghurt, Ei und 1 TL Öl verrühren, unter die Mehlmischung rühren.
  3. Zwiebel abziehen, fein würfeln. Tomaten abspülen. Die Aubergine trocken tupfen. 1 EL Öl erhitzen. Zwiebel und Aubergine darin unter Rühren kurz anbraten, mit Curry bestäuben. Gemüsesaft und Essig zugießen, 5 Minuten zugedeckt kochen. Tomaten zugeben, weitere 2 Minuten dünsten, beiseite stellen.
  4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, aus dem Teig nacheinander 
2 Pfannkuchen backen. Mit dem restlichen Joghurt bestreichen und mit dem Curry und Dill anrichten.

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte für Pfannkuchen.

Dieses Rezept ist in Heft 16/2017 erschienen.


Mehr Rezepte