Buchweizen-Schmarrn mit Mirabellenkompott

Schmarrn kennt jeder — unser Rezept wird aber noch durch Buchweizen und Lavendel angereichert und macht daraus einen wahrlich kaiserlichen Genuss!

Ähnlich lecker
SchmarrnKompottDessertKaiserschmarrn
Zutaten
für Portionen
Kompott
  • 1 Vanilleschote
  • 100 Gramm Zucker
  • 3 Zweige Lavendel (klein)
  • 500 Gramm Mirabelle
Schmarrn
  • 1 Bio-Zitrone
  • 3 Bio-Eier
  • 50 Gramm Weizenmehl
  • 100 Gramm Buchweizenmehl
  • 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 Milliliter Milch
  • 4 EL Butter
  • 2 EL Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für das Kompott
  1. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark mit einem spitzen Messer heraus- kratzen. Vanillemark und -schote, Zucker und 250 ml Wasser aufkochen, etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Die Lavendelzweige in den Zuckersud geben.
  2. Mirabellen abspülen, eventuell die Stiele entfernen und die Früchte ebenfalls in den Zuckersud geben. Alles einmal aufkochen und den Topf vom Herd nehmen. Mirabellen im Sud abkühlen lassen.
Für den Schmarrn
  1. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Eier trennen. Eigelb, beide Mehlsorten, die Hälfte des Zuckers, Vanillezucker, Salz, Milch und die Zitronenschale verrühren. Den Teig 15 Minuten quellen lassen. 2 EL Butter schmelzen lassen und unterrühren.
  2. Eiweiß und restlichen Zucker steif schlagen und unter den Teig heben.
  3. Eine große beschichtete Pfanne (Ø 28 cm) erhitzen, etwas Butter darin schmelzen und den Teig hineingießen. Pfannendeckel auflegen und den Teig bei kleiner Hitze fest werden (stocken) lassen.
  4. Schmarrn auf einen großen Topfdeckel gleiten lassen und umgedreht wieder in die Pfanne geben. Etwas Butter seitlich unter den Teig in die Pfanne geben. Schmarrn mit 2 Gabeln in Stücke reißen und fertig backen. Mit Puderzucker bestäuben und das Kompott dazu servieren.
Tipp!

Der Schmarrn kann auch als süßes Hauptgericht serviert werden und reicht dann für etwa 3 Portionen.

Dieses Rezept ist in Heft 21/2017 erschienen.

Hier findet ihr weitere Ideen für Soulfood. Und hier haben wir noch mehr Inspiration für süße Rezepte zusammengestellt.

Weitere Rezepte
Nachtisch RezepteSüße Hauptspeisen

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!