VG-Wort Pixel

Buchweizengrütze mit Apfel-Mandel-Spalten

Buchweizengrütze mit Apfel-Mandel-Spalten
Foto: Tobias Pankrath
Die Buchweizengrütze mit Apfel-Mandel-Spalten wird euch garantiert den Tag versüßen! Die frischen Minzblätter runden die leckere Speise perfekt ab.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten + Buchweizen über Nacht quellen lassen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 610 kcal, Kohlenhydrate: 101 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
2
Portionen
150

Gramm Gramm Buchweizen (siehe Warenkunde)

1

Vanilleschote

500

Milliliter Milliliter Milch

50

Gramm Gramm Puderzucker

1

TL TL Speisestärke

1

Apfel (ca. 150 g)

15

Gramm Gramm Mandelblätter

2

Stiel Stiele Minze (zum Bestreuen)


Zubereitung

  1. Buchweizen in 450 ml Wasser über Nacht quellen lassen.
  2. Am nächsten Tag Buchweizen in einem Sieb abtropfen lassen. Vanilleschote der Länge nach halbieren, das Mark mit einem Messerrücken herauskratzen. Milch, Vanilleschote und -mark in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen. Buchweizen und 40 g Puderzucker zufügen, etwa 20–25 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen, bis der Buchweizen weich ist.
  3. Speisestärke und 3 El Wasser verrühren, unter den Buchweizen rühren und 2 weitere Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Buchweizen beiseitestellen.
  4. Apfel abspülen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in schmale Spalten schneiden. Eine Pfanne ohne Öl erhitzen. Restlichen Puderzucker, Apfelspalten und Mandelblättchen mischen, in die Pfanne geben und bei mittlerer bis großer Hitze 3–4 Minuten karamellisieren lassen.
  5. Buchweizengrütze in Schalen anrichten, Apfelspalten und Mandeln darauf verteilen. Minze abspülen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und über die Apfelspalten streuen. Die Buchweizengrütze servieren.
Warenkunde Echte Getreide wie Weizen, Hafer, Dinkel oder Gerste gehören zu den Süßgräsern. Pseudogetreide sehen zwar ähnlich körnig aus, werden in der Küche auch ähnlich verwendet, sind aber Mitglieder anderer Pflanzenfamilien. Buchweizen etwa ist (wie Sauerampfer) ein Knöterich-, Amaranth (wie Rote Bete) ein Fuchsschwanzgewächs.

Dieses Rezept ist in Heft 06/2022 erschienen.