VG-Wort Pixel

Buletten, schwedisch

Schwedische Buletten
Foto: Thomas Neckermann
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 130 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
12
Stück

Brötchen (vom Vortag)

Zwiebel (klein)

Bund Bund glatte Petersilie

Gramm Gramm Hackfleisch

Ei

EL EL Milch

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Paprika edelsüß

EL EL Preiselbeeren (aus dem Glas)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Brötchen in reichlich lauwarmem Wasser einweichen. Inzwischen Zwiebel abziehen, fein würfeln und in 1 EL Öl in einer Pfanne andünsten.
  2. Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Brötchen gut ausdrücken. Hackfleisch, Ei, Brötchen, Milch, Zwiebel und Petersilie in eine Schüssel geben. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und verkneten.
  3. Aus dem Fleischteig 12 Buletten formen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Buletten bei mittlerer Hitze rundherum 12 Minuten braten. Mit einem Klecks Preiselbeeren servieren.
Tipp Dazu: Kartoffelbrei oder Kartoffeln und Salat

Zum Formen der Buletten die Hände mit Wasser anfeuchten, dann klebt der Fleischteig nicht an. Wenn Sie keine große Pfanne haben, die Buletten lieber portionsweise braten und im Backofen bei 50 Grad warm halten.

Eine große Menge Buletten lässt sich am besten im Backofen braten. Dafür das Backblech mit Backpapier auslegen und die Buletten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 15 Minuten braten. Sofort vom Blech nehmen und auf eine Platte legen. Während des Bratens tritt Eiweiß aus, das gerinnt bei der Hitze und hinterlässt dann einen unschönen Rand.

Buletten lassen sich prima einfrieren und halten sich gut verpackt mindestens drei Monate im Tiefkühler.

Hier gibt es noch mehr Tipps und Rezepte für Frikadellen.


Mehr Rezepte