Bunter Nudelauflauf

Zutaten

Portionen

  • 300 Gramm Nudeln (gedreht, kurz; Fusilli)
  • Salz
  • 200 Gramm Kochschinken (am besten Bio)
  • 500 Gramm Tomate
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 500 Gramm Champignon
  • 2 EL Öl
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 250 Milliliter Kochsahne (15 % Fett)
  • 3 Eier
  • 1 EL Senf (mittelscharf)
  • 2 TL getrocknete Pizzakräuter (evtl.)
  • 150 Gramm Käse (Reibekäse zum Überbacken, 16% Fett)
  • Fett für die Form
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

46 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser knapp gar kochen. In ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Den Schinken in Würfel schneiden. Die Tomaten abspülen, vierteln und dabei den Stielansatz entfernen. Tomaten entkernen und in grobe Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Die Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Lauchzwiebeln und Pilze darin etwa 5 Minuten rundherum anbraten. Wenn die Pfanne nicht so groß ist, eventuell in zwei Portionen braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Kochsahne und Eier mit einem Schneebesen verschlagen und mit Senf, Salz und Pfeffer und eventuell den Kräutern würzen. Nudeln, Schinken, Tomaten, Lauchzwiebeln und Pilze mischen und in eine gefettete Auflaufform geben. Die Eiersahne darüber gießen und den Käse darüber streuen.
  4. Den Auflauf etwa 45 Minuten im Ofen backen. Eventuell nach 30 Minuten mit einem Bogen Backpapier abdecken, falls er zu dunkel wird. Vor dem Servieren testen, ob die Eiersahne auch richtig gestockt ist.

Tipp!

Je nachdem, wie groß die Form bzw. wie dick der Auflauf ist, kann die Garzeit variieren. Vor dem Servieren mit einem Messer in die Mitte des Auflaufs schneiden und prüfen, ob die gesamte Flüssigkeit fest geworden ist. Falls nicht, den Auflauf noch 10–15 Minuten länger im Ofen lassen.

Lieblingsessen auf die leichte Art - von Frikadelle bis Kartoffelpuffer

Videoempfehlung:

Kochschule: Nudeln richtig zubereiten

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!